Spendenaktion 

Stadtdyfeli-Clique konnte alle Orangen und Süssigkeiten retten

Rund 50 Taschen verteilten die Freiwilligen in Basel.

Rund 50 Taschen verteilten die Freiwilligen in Basel.

Die Spendenaktion war ein «voller Erfolg», sagt Organisator Mayke Hermann.

Zwei Tage lang hat die Stadtdyfeli-Wagenclique im Zollhaus St. Johann Lebensmittel entgegengenommen und an Bedürftige, soziale Institutionen und Familien in Quarantäne verteilt. Das Fazit von Organisator Mayke Hermann fällt positiv aus: «Wir haben unsere Mission als Waggis erfüllt, wir haben Menschen zum Lachen gebracht.» Diese Tatsache habe sogar die Fasnachtsabsage zeitweise vergessen gemacht. Speziell gefreut haben sich die Stadtdyfeli ob der vielen Rückmeldungen der Familien. Das Ziel, die Lebensmittel vor dem Verderben zu retten, sei ausserdem klar erreicht worden, sagt Hermann zur bz. «Wir hätten sogar noch mehr verteilen können.» Die Spendenaktion bezeichnet er als «vollen Erfolg». Umso grösser sei jetzt die Vorfreude auf die Fasnacht 2021. «Wir hoffen, dass wir dann wieder Orangen in der Gegend herumschmeissen dürfen.»

Meistgesehen

Artboard 1