Regierungsrat
7,2 Millionen für Projektierung eines Sek-Neubaus in Pratteln

Die Sekundarschule Fröschmatt in Pratteln soll einen Neubau erhalten. Die Baselbieter Regierung beantragt dem Landrat für die Projektierung des Neubaus einen Kredit von 7,2 Millionen Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Sek Fröschmatt soll einen Neubau erhalten. (Archivbild)

Die Sek Fröschmatt soll einen Neubau erhalten. (Archivbild)

Jeremias Schulthess

Die Schulanlage Fröschmatt bestehe aus insgesamt sechs Gebäudetrakten aus den Jahren 1955 und 1973, die einen hohen Sanierungsbedarf aufweisen würden, teilte die Baselbieter Regierung am Mittwoch mit.

Mit dem Neubau soll die Sekundarschule Fröschmatt gemäss prognostiziertem Bevölkerungswachstum im Raum Rheintal-Hülften künftig für 36 Klassen ausgelegt sein. Derzeit sind dort 27 Klassen untergebracht.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie seien verschiedene Lösungen zur Deckung des Raum- und Sanierungsbedarfs geprüft worden. Für die Variante Neubau sei dabei der grösste Nutzwert nachgewiesen worden, heisst es weiter.