Aesch

Seit Freitag vermisst: 59-jähriger Mountainbike-Fahrer schwer verletzt aufgefunden

Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen. (Symbolbild)

Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Helikopter der Rega ins Spital geflogen. (Symbolbild)

Seit Freitagnachmittag wurde im Raum Aesch ein Mountainbike-Fahrer als vermisst gemeldet. Dank einer grossangelegten Suchaktion der Polizei Basel-Landschaft, inkl. Suchflug durch den Polizeihelikopter, wurde das Opfer am Samstagmittag in der Nähe von Hochwald schwer verletzt aufgefunden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war der 59-jährige Mountainbike-Fahrer am Freitagmittag im Gebiet Dornach-Hochwald unterwegs und stürzte dabei aus noch unklaren Gründen.

Angehörige hatten den Mann am Freitagabend als vermisst gemeldet. Die Polizei Basel-Landschaft löste in der Folge eine grosse Suchaktion im Raum Aesch aus. Dabei kam es am frühen Samstagmorgen auch zu einem Helikoptereinsatz. Des Weiteren waren auch Personenspürhunde im Einsatz. An der Suche waren mehrere dutzend Einsatzkräfte beteiligt.

Der Mountainbike-Fahrer konnte schliesslich am Samstagmittag in der Nähe von Hochwald lebend aufgefunden werden. Er wurde von der REGA mit schweren Verletzungen in ein Spital geflogen.

Aktuelle Polizeibilder vom November 2020:

Meistgesehen

Artboard 1