Laufen

Heiss gelaufen: Maschine und Feld fangen Feuer

In Laufen BL sind beim Pressen von Strohballen eine Ballenpresse sowie ein grösseres Stoppelfeld in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

Der Laufner Bauer hat sofort reagiert: In sicherer Entfernung hat er mit seinem Traktor einen Graben gezogen, damit sich die Flammen nicht weiter ausbreiten können. Am Freitagmittag, kurz nach 13 Uhr, sind an der Breitenbacherstrasse in Laufen beim Pressen von Strohballen eine Ballenpresse sowie ein grösseres Stoppelfeld in Brand geraten. Verletzt wurde niemand.

«Eine solche Maschine kann ziemlich heiss werden. Hinzu kommen die hohen Aussentemperaturen», sagt Roland Walter von der Baselbieter Polizei. Vermutlich habe sich deshalb ein Strohballen innerhalb der Presse entzündet. Die Forensiker würden die Brandursache aber noch genauer untersuchen.

Der Brand habe sich auf dem trockenen Feld rasch ausgebreitet. Rund 5000 Quadratmeter sollen in Flammen aufgegangen sein. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer aber rasch unter Kontrolle bringen.

«Es fällt auf, dass wir während solcher Hitzeperioden mehrfach solche Meldungen erhalten», sagt Polizeisprecher Walter. Er spielt damit etwa auf einen Fall von Anfang Monat in Rümlingen an. Damals waren ebenfalls beim Pressen von Strohballen Maschine und Feld in Brand geraten. (dba)

 

Aktuelle Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1