Muttenz

Fahrer weicht Fuchs aus und landet auf dem Dach

Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Stillstand, nachdem der Lenker einem Fuchs ausgewichen war.

Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Stillstand, nachdem der Lenker einem Fuchs ausgewichen war.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kurz nach 3.30 Uhr, ereignete sich auf der Prattelerstrasse in Muttenz ein Selbstunfall eines Personenwagens. Dieser überschlug sich und landete auf dem Dach. Verletzt wurde niemand.

Der 44-jährige Lenker fuhr mit seinem Fahrzeug auf der Prattelerstrasse Richtung Muttenz. Als ein Fuchs die Strasse überquerte, musste er eine Vollbremsung durchführen, um dem Tier auszuweichen. Er geriet dabei mit seinem Auto an das Strassenbord, wo es sich überschlug, wie die Polizei Baselland am Sonntagmorgen mitteilte.

Das Fahrzeug kam auf dem Dach liegend zum Stillstand, verletzt wurde aber niemand. Die Polizei führte einen Drogentest beim Lenker durch, dieser verlief positiv, weshalb der 44-Jährige seinen Führerausweis abgeben musste und an die Staatsanwaltschaft verzeigt wurde.

Aufgrund auslaufender Flüssigkeiten, die aus dem total beschädigten Fahrzeug liefen, musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. 

Die Polizeibilder vom Juni:

Meistgesehen

Artboard 1