Verkehrsunfall

Zwei junge Autofahrer bei Rennen in Basel zusammengekracht

Eines der beiden Autos lanete auf den Bahnschienen (Symbolbild)

Eines der beiden Autos lanete auf den Bahnschienen (Symbolbild)

Nach einem Zusammenstoss zweier Autos in Basel hat die Polizei die Lenker beider Fahrzeuge festgenommen. Die beiden jungen Männer, die unverletzt blieben, sollen sich ein Rennen geliefert haben.

Nach ersten Erkenntnissen rasten der 18-jähriger Spanier und der ein Jahr ältere Türke am Mittwoch kurz vor 20 Uhr viel zu schnell durch die Hafenstrasse in Richtung Friedlingerstrasse. Nach der Kollision wurde das eine Fahrzeug in eine Rabatte geschleudert. Das andere landete auf den Bahnschienen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Mitarbeitende der Grenzwache, die aufgrund eines lauten Knalls auf den Unfall aufmerksam geworden waren, eilten zu Hilfe. Die beiden Raser blieben jedoch unverletzt. Ihre Autos sind aber schrottreif. Gegen die beiden Männer wird ein Verfahren wegen Gefährdung des Lebens und Störung des öffentlichen Verkehrs eingeleitet.

Meistgesehen

Artboard 1