Basel

Während Mutter und Grossvater das Auto ausladen: 73-Jähriger überfährt zweijährigen Bub

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Spurensicherung sperrte der Verkehrsdienst die Frobenstrasse und leitete den Verkehr um. (Symbolbild)

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Spurensicherung sperrte der Verkehrsdienst die Frobenstrasse und leitete den Verkehr um. (Symbolbild)

Am Freitagabend ist in Basel ein zweijähriger Bub von einem vorbeifahrenden Auto erfasst und überrollt worden. Die Sanität hat das verletzte Kind sofort in die Notaufnahme gebracht. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Kurz nach 17 Uhr war der Lenker von der Güterstrasse in Richtung Dornacherstrasse unterwegs, als er einen auf der linken Strassenseite parkierten Personenwagen passierte. Grossvater und Mutter des verunfallten Kinds luden zu diesem Zeitpunkt das parkierte Auto auf beiden Seiten des Fahrzeugs aus. Im Bereich des aus Sicht des Autolenkers entfernten Ende des parkierten Fahrzeugs wurde der Bub auf der Strasse erfasst und überrollt.

Die Sanität der Rettung Basel-Stadt brachte das verletzte Kind sofort in die Notaufnahme.

«Der Autolenker gab bei der ersten Einvernahme an, kein Kind gesehen zu haben», teilt die Kantonspolizei Basel-Stadt mit. Eine Atemalkoholprobe sei negativ verlaufen. Für weitere Abklärungen wurden dem 73-Jährigen Blut und Urin abgenommen.

Die Verkehrspolizei untersucht den genauen Hergang des Unfalls. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Spurensicherung sperrte der Verkehrsdienst der Kantonspolizei Basel-Stadt die Frobenstrasse und leitete den Verkehr um.

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei, Tel. 061 699 12 12 oder über KapoVrk.VLZ@jsd.bs.ch zu melden. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1