Freie Strasse
Neuer Tempel für Apple-Jünger feierlich eröffnet

Geschrei wie nach einem Tor des FCB, rhythmisches Klatschen wie bei einem Konzert von Rihanna, eine Warteschlange wie beim Weihnachtsverkauf von FAO Schwartz in New York - in der Freien Strasse war am Samstag ganz schön was los.

Drucken
Teilen
Die Leute standen Schlange, um den langersehnten Apple Store von innen zu sehen.
10 Bilder
Fotos schiessen und dann möglichst schnell in den Laden rein.
High Fives für die ersten Besucher des neuen Apple Stores.
Eröffnung des Apple Stores in Basel
Rund 60 Mitarbeiter, alle in blaue T-Shirts gekleidet, helfen den unkundigen Kunden, nicht nur im Laden selbst, sondern auch im darüber untergebrachten Repair-Center.
Alle wollen die neuen Geräte ausprobieren.
Grosser Andrang bei der Eröffnung.
Die Besucher freuen sich auf den neuen Laden.
Das Interesse an den Apple-Geräten ist gross.
Die Mitarbeiter standen den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite.

Die Leute standen Schlange, um den langersehnten Apple Store von innen zu sehen.

Roland Schmid

Der Anlass für den Jubeltrubel war ein (für Unbeteiligte) banaler: Apple eröffnete einen Apple Store in Basel. Lange war die Liegenschaft neben Kost-Sport an der Freien Strasse eine hermetisch geschlossene Baustelle.

Jetzt öffnet sich eine grosse Glasfront auf die Freie Strasse. Dahinter sind an langen Tischen allerlei Apple-Geräte aufgebaut. Rund 60 Mitarbeiter, alle in blaue T-Shirts gekleidet, helfen den unkundigen Kunden, nicht nur im Laden selbst, sondern auch im darüber untergebrachten Repair-Center.

40 Sprachen sollen die Mitarbeiter sprechen. Bei der Eröffnung spielte das keine Rolle: Abklatschen versteht jeder.

Aktuelle Nachrichten