Wahlkampf

Nach Wahlplakat-Panne: Neue Vorwürfe gegen die APG

Das Plakat von Ständeratskandidatin Anita Fetz hängt - die von ihrem Gegner Julian Eicke fehlen.

Das Plakat von Ständeratskandidatin Anita Fetz hängt - die von ihrem Gegner Julian Eicke fehlen.

Nachdem bekannt wurde, dass die Allgemeine Plakatgesellschaft (APG) die Wahlkampf-Plakate der Basler Jungen Grünen vergessen hat aufzuhängen, melden nun die Jungfreisinnigen eine ähnliche Panne - nur scheinen sie selbst am Schlamassel schuld zu sein.

Nach den jungen Grünen schiessen nun auch die Jungfreisinnigen gegen die Allgemeine Plakatgesellschaft (APG). Sie habe es versäumt, die Wahlplakate für Ständeratskandidat Julian Eicke aufzuhängen.

Nach rascher Reklamation hätte die APG zwar reagiert – trotzdem hängen die Plakate des jungen Ständeratskandidaten nur zwei statt der geplanten vier Wochen. «Durchgehende Plakatpräsenz wäre für mich als Jungpolitiker sehr wichtig gewesen», sagt Julian Eicke.

Eigentlich wollten die Jungfreisinnigen diese Angelegenheit nicht publik machen. Nachdem jedoch auch die Plakate der jungen Grünen vergessen wurden, hat sich die Partei umentschieden. «Wir unterstellen der APG prinzipiell keine böse Absicht, sind jedoch besorgt, da durch solche Fehler der Ausgang von Wahlen beeinflusst werden kann», heisst es in der Mitteilung.

APG weist Vorwürfe zurück

Die APG weist die Vorwürfe zurück: «Wir haben die Kampagne im August offeriert und bestätigt bekommen», sagt Sprecherin Nadja Mühlemann. Allerdings hätten die Jungfreisinnigen Angaben zum Plakatsujet nicht mitgeteilt. Diese wären für die Auftragsbestätigung aber nötig gewesen. Der Auftrag sei deshalb im System nicht verbindlich verbucht worden.

Zwar versuche die APG, fehlende Angaben frühzeitig beim Kunden einzufordern, vor den Wahlen sei der Aufwand dafür jedoch besonders hoch, weshalb bei den Plakaten von Julian Eicke die Abklärungen zu spät erfolgt seien.

Als die Plakate ohne Lieferschein und Auftrag eingetroffen seien, hätten die Mitarbeiter am selben Tag reagiert, die fehlenden Angaben eingeholt und den Aushang in die Wege geleitet. (nla)

Meistgesehen

Artboard 1