Der Förderpreis ist mit 15'000 Franken dotiert und er bietet die Möglichkeit einer Einzelausstellung an der LISTE – Art Fair Basel. In seiner Arbeit «Why should I buy pillows when All I want Is sleep» zeigt der Künstler im Rahmen einer Boden- und Soundinstallation aus Metallblechen zusammengesetzte Kissenskulpturen.

Ludwig habe die Jury «mit der präzisen Setzung im Raum und der Verbindung von Alltag und Poesie» überzeugt, schreibt die Helvetia Versicherungsgruppe am Donnerstag in einer Medienmitteilung.

Die prämierte Installation ist noch bis am 31. März an der Plattform 19 im Centre d'art contemporain (CACY) in Yverdon-les-Bains zu sehen.