Euro 2020

Gibt es bald wieder EM-Spiele in Basel?

Oranje-Fans überfluten Basel. Oranger Ausnahmezustand in der Innenstadt. So sah es vor viereinhalb Jahren beim Viertelfinalspiel Holland gegen Russland an der Euro 08 aus. Die Uefa plant für 2020 eine EM in mehreren Städten - Basel könnte wieder zum Handkuss kommen.

Seit Donnerstag ist klar: Szenen wie an der Euro 08 könnten sich in siebeneinhalb Jahren in der Stadt Basel wieder abspielen. Der europäische Fussballverband Uefa hat entschieden, die Euro 2020 in 12 bis 13 Städten auszutragen. Sollte die Schweiz in den Genuss kommen, für das eine oder andere Spiel einen Austragungsort zu stellen, stünde Basel in der Pole-Position. Der St. Jakob-Park ist mit seinem Fassungsvermögen von 38 5000 Zuschauern das klar grösste Stadion in der Schweiz.

Der europäische Fussballverband Uefa wollte sich auf Anfrage der bz nicht näher zu den möglichen Austragungsorten äussern. Vorerst werde nun eine Kommission das Konzept entwickeln, wie die Uefa bereits am Donnerstag mitteilte.

Für den Schweizerischen Fussballverband SFV ist es deshalb auch noch zu früh, sich um die Austragung von Spielen zu bemühen. «Erst wenn wir sehen, dass wir die Rahmenbedingungen erfüllen, werden wir ernsthaft prüfen, ob wir uns bewerben oder nicht», sagt SFV-Pressesprecher Marco von Ah. Die Chancen für die Schweiz stünden nicht so schlecht. «Es ist gut möglich, dass die Uefa entscheidet, auch kleinere Stadien als Austragungsstätten zuzulassen.»

Diskussionen über die Kosten

Markus Lehmann, Nationalrat und Präsident der Basler CVP, hofft auf einen Uefa-Zuschlag für Basel: «Das wäre sehr zu begrüssen.» Erstens habe man durch die Euro 08 viel Erfahrung und zweitens sei es sehr wichtig, dass die Schweiz nicht nur politisch, sondern auch sportlich in Europa eingebunden sei.

Lehmann ist bewusst, dass solche Spiele für die Stadt Basel auch Kosten aufwerfen würden, marketingtechnisch aber wertvoll wären. «In der Schweiz wird immer nur über Kosten diskutiert. In Deutschland oder Polen wäre das kaum ein Thema.»

Genau über die Finanzierung macht sich SP-Grossrat Tobit Schäfer Gedanken: «Der Kanton müsste eine nüchterne Kosten-Nutzen-Analyse machen.» Dank der Euro 08 habe man eine gute Basis dafür. Die Nachhaltigkeit des Turniers vor vier Jahren stellt er in Frage. Trotzdem: Als Fussballfan fände Schäfer Euro-Spiele in Basel im Jahr 2020 reizvoll.

Basel United will mit SFV sprechen

«Für uns als Stadionbetreiberin wäre das natürlich eine grosse Sache», sagt Thomas Ulrich, Geschäftsführer von Basel United. Um Spiele bewerben könne sich aber nur der SFV. «Wir werden deshalb in den kommenden Wochen das Gespräch mit dem Verband suchen.»

Unter den Fans des FC Basel sei Basel als möglicher Austragungsort der Euro 2020 kein Thema, sagt Thomas Gander, Leiter der Fanarbeit Basel. Die bz erreichte den Neo-Grossrat telefonisch am Flughafen von Genk. Zusammen mit dem Fan-Tross wartete er nach dem Europa-League-Spiel gegen Genk vom Donnerstag auf den Rückflug aus der belgischen Stadt nach Basel.

Meistgesehen

Artboard 1