FC Basel

Es ist vollbracht: Der FC Basel ist zum 17. Mal Schweizer Fussball-Meister!

Mit einer engagierten Leistung ist es dem FC Basel gelungen, den FC Aarau im eigenen Stadion zu bodigen. Dieser 3:1-Sieg ist gleichbedeutend mit dem 17. Meistertitel, den die Basler einer konstanten Leistung über die gesamte Saison verdanken.

In der zweitletzten Runde der Super League sichert sich Basel mit einem 3:1-Erfolg in Aarau den Meistertitel. Das Team von Murat Yakin wird die Trophäe zum fünften Mal in Folge in Empfang nehmen.

Bereits in der 6. Minute fiel im Brügglifeld das 1:0 für Aarau. Nach einem Eckball kam der Ball zu Igor Nganga, der aus kürzester Distanz, aber auch in abseitsverdächtiger Position, einschieben konnte. Nach knapp einer halben Stunde konnte Basel ausgleichen. Serey Die überraschte Aaraus Torhüter Lars Unnerstall, der einen haltbaren Weitschuss passieren liess. Kurz darauf brachte Matias Delgado mit einem direkt verwandelten Freistoss den Leader mit 2:1 in Front. Valentin Stocker traf in der 79. Minute zum 3:1-Schlussresultat; Fabian Schär scheiterte kurz vor Schluss mit einem Foulpenalty an Unnerstall.

Hier alle Tore zum Geniessen.

FCB-Präsident Bernhard Heusler ist voller Begeisterung: «Es war ein fantastisches Spiel. Wir mussten bis in die letzten Minuten bangen, aber das Team war bereit.» Vor allem der Vorsprung zur Pause sei sehr wichtig gewesen. Zu den unschönen Szenen nach Matchende, als Basler Chaoten zum Aarau-Sektor stürmten und FCA-Anhänger provozierten, sagt Heusöer schlicht: «Über solche Szenen, wie sie nach dem Spiel passiert sind, müssen wir nicht stundenlang diskutieren. Das ist einfach nicht nötig.»

Valentin Stocker freut sich einfach über den Titel. Er habe selten so viele Chancen vergeben. «Wir haben es geschafft und wir sind überglücklich.» Und auch Goalie Yann Sommer geniesst den Basler Triumph aus vollen Zügen: «Grossartig, dass wir die Partie drehen konnten. Der Titel ist eine grosse Bestätigung für uns.» Dies umso mehr da die Konkurrenz diese Saison sehr stark gewesen sei.

Von Seiten dieser Konkurrenz, namentlich von Michael Skibbe, Trainer der Grasshoppers, kommen Gratulationen ans Rheinknie: «Herzlichen Glückwunsch an unsere Kollegen in Basel. Sie waren das konstanteste Team und haben es verdient.»

Lesen Sie den Verlauf der Partie von Minute zu Minute in unseren Live-Ticker nach:

Coverit Liveticker bz: Aarau-Basel

Meistgesehen

Artboard 1