Naturschutz
Erfinder des "ökologischen Fussabdrucks" wird mit einem Preis ausgezeichnet

Der diesjährige Prix NATURE Swisscanto geht an den 49-jährigen Basler Ingenieur und Raumplaner Mathis Wackernagel. Der in Oakland, Kalifornien, tätige Wissenschaftler wurde damit am Freitagabend in Basel für die Erfindung des "ökologischen Fussabdrucks" geehrt.

Drucken
Teilen
Mathis Wackernagel wird für die Erfindung des «ökologischen Fussabdrucks» ausgezeichnet.

Mathis Wackernagel wird für die Erfindung des «ökologischen Fussabdrucks» ausgezeichnet.

Juri Junkov

Wackernagel erhielt den mit 10'000 Franken dotierten Preis an der Gala der Nachhaltigkeitsmesse NATUR, wie der Verein Beirat NATUR mitteilte. Der "ökologische Fussabdruck" ist eine Methode, um die Begrenztheit und den Verbrauch ökologischer Rohstoffe zu messen. Sie wird von Staaten und internationalen Organisationen weltweit angewendet.

Der Prix NATURE Swisscanto in der Kategorie "Hoffnungsträger" wurde dem Sänger und Texter Endo Anaconda von Stiller Has verliehen; ausgezeichnet werden damit Persönlichkeiten, die eine breite Öffentlichkeit für eine nachhaltige Entwicklung sensibilisieren.

Der Prix NATURE Swisscanto in der Kategorie "Generation Zukunft" ging zudem an weACT. Das Startup organisiert Online-Wettkämpfe zur Verringerung des "Fussabdrucks".

Aktuelle Nachrichten