Konzerte
Basler St. Jakob-Park wird für Konzertveranstalter günstiger

Konzertveranstalter müssen im Basler St. Jakob-Park künftig weniger für den Einsatz der kantonalen Sicherheitsbehörden bezahlen als bisher. Statt 50 Prozent müssen sie ab 1. Juli nur noch 25 Prozent der Kosten übernehmen.

Drucken
Teilen
Helene Fischer Konzert im St. Jakob-Park im Juni 2015.

Helene Fischer Konzert im St. Jakob-Park im Juni 2015.

bz

Damit gelten für die Konzertveranstalter die gleichen «vorteilhaften Bedingungen» wie für den FC Basel, wie die Basler Regierung am Dienstag mitteilte. Ziel der Massnahme sei es, die Attraktivität von Basel-Stadt für Musikveranstalter zu steigern, heisst es im Communiqué.

Im Zuge einer Teilrevision der Polizeiverordnung von 1997 hat die Regierung auch den Tarif für polizeiliche Leistungen erhöht. So kosten Leistungen, die über die Grundversorgung hinausgehen, künftig 145 statt 130 Franken pro Stunde. Wegen der Corona-Krise wird die Gebührenerhöhung jedoch erst zu einem späteren, noch nicht bestimmten Zeitpunkt umgesetzt.

Aktuelle Nachrichten