Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich der Mann auf dem Weg nach Hause befand. Plötzlich erhielt er von hinten einen Schlag in den Nacken und stürzte in der Folge zu Boden. Anschliessend raubten ihm zwei Männer sein Portemonnaie. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Der 43-Jährige wurde nicht verletzt. Er konnte aber aufgrund seiner Verfassung keine Angaben zum Signalement der Täter machen, lediglich, dass diese Französisch sprachen. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Aktuelle Polizeibilder vom Oktober 2018: