Das Mini Cabrio darf nun als John-Cooper-Works-Modell auch in sportlicher Hinsicht auftrumpfen. Der 2,0-Liter-Turbomotor schickt auch in der Offenvariante 230 PS und 320 Nm an die Vorderräder, was das den kleinen Wirbelwind in bestenfalls 6,5 Sekunden auf 100 km/h schleudert.

Auch wenn das Mini Cabrio erneut grösser ist als der Vorgänger, kann der sportlichste Ableger vor allem auf engen, verwinkelten Bergsträsschen überzeugen. Mit sehr direkter Lenkung und kurzen Überhängen fühlt er sich hier richtig wohl – was er mit frechem blubbern aus dem Sportauspuff kundtut. Die 6-GangSchaltung passt perfekt zu diesem direkten Fahrspass, auch wenn die Wege etwas kürzer sein dürften. Die 6-Gang-Automatik gibt es optional. Preis: ab 41 900 Franken. (PA)