Ford Focus ST

Harter Bursche

Ford Focus ST. Bild: ho

Ford Focus ST. Bild: ho

Der sportlichste Ford Focus im Test: Wie gut vereint er Spass und Nutzwert?

Sportliche Kompaktwagen haben bei Ford eine lange Tradition – und eine entsprechend grosse Fangemeinde. Das sportliche «ST»-Modell der aktuellen Focus-Generation wurde also sehnsüchtig erwartet und hat eine anspruchsvolle Zielgruppe zufriedenzustellen. Deshalb wollten die Ford-Ingenieure wohl auf Nummer sicher gehen und spendierten dem momentan sportlichsten Focus ordentlich Leistung: Anstelle eines 2-Liter-Motors mit 250 PS, wie beim Vorgänger, steckt nun ein 2,3-Liter-Vierzylinder mit 280 PS unter der Haube, der über eine 6-Gang-Handschaltung die Vorderräder in Schwung bringt.

Der Motor ist eine Ableitung aus dem Focus RS der Vorgängergeneration und passt absolut perfekt in den handlichen Sportler: starker Vortrieb, knackige Schaltung und kerniger Klang; den Sprint auf 100 km/h kann man in 5,7 Sekunden abhaken, rund 8 Liter Benzin auf 100 km/h sollte man dem ST aber gönnen (Werksangabe: 7,9 l/100 km). Dass sich der sportlichste Focus an Leute richtet, die das sportliche Potenzial auch gerne spüren wollen, macht das Fahrwerk klar: Es ist sehr straff ausgelegt, was auf schlecht asphaltierten Strassen Nachsicht fordert. Dafür wirkt der Fünftürer in Kurven sehr agil und direkt, baut dank Differenzialsperre an der Vorderachse zudem viel Traktion auf.

Allerdings schaffen es die Konstrukteure nicht komplett, die Lenkung von Antriebseinflüssen freizuhalten; ab und an zerrt der wilde Kompakte gut spürbar am Lenker. Diesen Kompromiss muss man eingehen wollen, holt man sich einen Focus ST für mindestens 44 700 Franken ins Haus. Ansonsten darf man mit der vollen Alltagstauglichkeit eines fünftürigen Kompakten rechnen – inklusive reichhaltiger Komfortausstattung. Für die Fans der sportlichen FordModelle passt der neue ST also perfekt ins Konzept.

Wer etwas mehr Vernunft sucht, bekommt den Sportler übrigens auch mit 2 Liter Diesel und 190 PS. Der ist sparsamer, bietet aber auch weniger Emotionen. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1