Das berichtete der Sender Nova TV in Zagreb am Sonntagabend nach Schliessung der Wahllokale. Damit hatte Josipovic nur einen hauchdünnen Vorsprung vor der Oppositionskandidatin Kolinda Grabar Kitarovic. Alle Meinungsumfragen hatten Josipovic einen klaren Sieg vorausgesagt.

Wenn sich die Prognosen bestätigen und keiner der beiden Bestplatzierten die erforderliche absolute Mehrheit erhält, gibt es in zwei Wochen eine Stichwahl.