Trotz Corona-Massnahmen

Tirol: Bilder von dichtgedrängten Schneesportlern erhitzen die Gemüter

Tirol: Dichtgedrängte Schneesportler erhitzen die Gemüter

Diese Bilder aus Hintertuxen sorgen in den sozialen Medien für Unmut.

In Österreich hat bereits vergangene Woche die Skisaison begonnen. Nun sorgen Bilder aus dem Corona-Hotspot Tirol im Netz für Unmut.

Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen hatte am Samstag erneut einen Rekordwert erreicht. 3614 Fälle wurden innerhalb von 24 Stunden gemeldet, nach 2571 am Tag davor. Die Zahl neu gemeldeter Fälle binnen sieben Tagen stieg auf 172,1 pro 100 000 Einwohner. Stark betroffen sind die Bundesländer Salzburg, Tirol und Vorarlberg.

Österreich hat deshalb die Corona-Schutzmassnahmen verschärft: Seit Sonntag dürfen sich in Innenräumen abseits der eigenen vier Wände etwa bei Tanz- oder Yogakursen oder privaten Geburtstagsfeiern nur noch sechs Personen treffen, draussen zwölf. Das gilt auch für Amateur-Chöre und Musikkapellen.

Auch in Restaurants gilt nun eine Höchstzahl von sechs statt bisher zehn Erwachsenen pro Tisch. Auf der Strasse muss wieder ein Meter Abstand gehalten werden, ausser zu Menschen, mit denen man zusammenwohnt. (CH Media Video Unit/dpa)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1