Bombenalarm

Terror-Angst in Brüssel: «Verdrahteter Mann» löste Polizeieinsatz aus

Am Mittwoch sorgte ein Polizeieinsatz in einem Stadtteil von Brüssel für Aufregung. Ein «verdrahteter» Mann hatte sich verschanzt.

Am Mittwoch sorgte ein Polizeieinsatz in einem Stadtteil von Brüssel für Aufregung. Ein «verdrahteter» Mann hatte sich verschanzt.

Den Polizeieinsatz hatte am Mittwoch ein Mann ausgelöst, der einen langen Mantel trug und am Körper verdrahtet war. Der verdächtige Mann soll sich im Stadtteil Hoofdstad-Elsene verschanzt haben. Der Mann konnte von der Polizei umstellt und verhaftet werden.

Dies berichtete die Zeitung «HLN» am Mittwoch. Laut Berichten der Zeitung waren auch Sprengstoffexperten vor Ort. Der Stadtteil Hoofdstad-Elsene wurde teilweise abgesperrt.

Bereits am 22. März wurde die belgische Hauptstadt durch mehrere Selbstmordattentate, die am Flughafen Brüssel-Zaventem sowie in der Brüsseler Innenstadt verübt wurden, erschüttert.

«Moment der Bombenexplosion am Brüsseler Flughafen»: Eine der vielen Kopien des falschen Videos auf Youtube.

«Moment der Bombenexplosion am Brüsseler Flughafen»: Eine der vielen Kopien des falschen Videos auf Youtube. (März 2016)

Explosionen am Brüsseler Flughafen: Menschen flüchten panisch.

Explosionen am Brüsseler Flughafen: Menschen flüchten panisch. (März 2016)

Der verdächtige Mann konnte von der Polizei gestellt werden. Dies berichtete die belgische Zeitung «La Libre».

Auf Bildern vom Einsatzort in der Nähe der grössten Einkaufsstrasse Brüssels war zu sehen, wie eine Person mit verschränkten Armen auf dem Boden einer Seitenstrasse kniet und Polizisten ihre Waffen auf ihn richten. (luk/sda)    

Meistgesehen

Artboard 1