Klima

Tausende marschieren für andere Klima-Politik durch Brüssel

Fordern eine aktivere Klima-Politik von der EU: Demonstranten in Brüssel - unter ihnen auch Aushängeschild Greta Thunberg aus Schweden.

Fordern eine aktivere Klima-Politik von der EU: Demonstranten in Brüssel - unter ihnen auch Aushängeschild Greta Thunberg aus Schweden.

Tausende Menschen sind am Freitag durch Brüssel marschiert. Sie forderten eine ehrgeizigere Klimaschutzpolitik der Europäischen Union. Die Polizei zählte 3400 Teilnehmer - unter ihnen auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg.

Junge Demonstranten trugen nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga Spruchbänder mit sich, auf denen es hiess "Unsere Zukunft ist in Euren Händen", "Handelt jetzt" oder "#systemChange".

"Ich demonstriere seit einem Jahr für das Klima", zitierte Belga eine 15-jährige Demonstrantin. "Greta ist eine wichtige Figur der Bewegung und ihre Anwesenheit gibt unseren Demonstrationen Gewicht. Wir wollen eine starke Veränderung."

Thunberg hatte am Mittwoch vor EU-Abgeordneten erklärt, der neue Kommissionsvorschlag für ein Klimagesetz sei bei weitem nicht ausreichend. Teilnehmer der Demonstration bemängelten, dass keine klaren Schritte für den Klimaschutz bis 2030 vorgesehen seien.

An der Demonstration der FridaysForFuture-Bewegung, die vom Brüsseler Zentralbahnhof ins EU-Viertel zog, beteiligten sich den Angaben zufolge Nichtregierungsorganisationen wie Amnesty International, Oxfam Solidarity, WWF und Grosseltern für das Klima.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1