Norwegen

Neues Video zeigt, wie die norwegische Polizei wieder umkehrt

Augenzeuge filmt das Ankommen und Wegfahren der norwegischen Polizei auf dem Camping

Augenzeuge filmt das Ankommen und Wegfahren der norwegischen Polizei auf dem Camping

Einige Szenen wurden herausgeschnitten und durch eine norwegische Nachricht ("Aufnahme geschnitten") ergänzt.

In Norwegen ist ein neues Augenzeugenvideo aufgetaucht, welches die Polizei belastet. Es zeigt vom Festland aus, wie die Polizei anrückt und wieder umkehrt. Gleichzeitig rettet eine Person in einem Boot flüchtende Jugendliche aus dem kalten Wasser.

In Norwegen ist ein neues Augenzeugenvideo zum Massaker von Breivik aufgetaucht. Ein Augenzeuge filmte, wie ein schwarzer Geländewagen der Sondereinheit auf dem Campingplatz von Utvika eintrifft. Dieser liegt rund 700 Meter von der Insel Utøya entfernt. Gleich nach dem Eintreffen wendet der Fahrer jedoch seinen Wagen und fährt wieder vom Campingplatz auf die Verbindungsstrasse und weiter auf die fast vier Kilometer entfernte Insel Storøya. Zur selben Zeit retten Personen in einem weissen Boot im Wasser eigenhändig flüchtende Jugendliche aus dem kalten Wasser.

Das Video sorgt in Norwegen für weitere Diskussionen rund um den Polizeieinsatz während des Attentats von Anders Behring-Breivik auf Utøya. Diese rechtfertigt die Änderung der Taktik mit der falschen Annahme, bis zu sieben Terroristen wären zu diesem Zeitpunkt des Attentats auf der Insel Utøya.

Von Storøya aus startet schliesslich die Sondereinheit Delta zu ihrem Einsatz und beendet daraufhin das Massaker.   (san)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1