Frankreich

Macron-Vertrauter Bayrou wird neuer Planungskommissar

ARCHIV - Francois Bayrou, Vorsitzender der Partei «Demokratische Bewegung» und Bürgermeister von Pau, posiert während eines Fototermins in Paris. Foto: Joel Saget/AFP/dpa

ARCHIV - Francois Bayrou, Vorsitzender der Partei «Demokratische Bewegung» und Bürgermeister von Pau, posiert während eines Fototermins in Paris. Foto: Joel Saget/AFP/dpa

Frankreichs Regierung hat den Macron-Vertrauten François Bayrou für das wiederbelebte Amt des Generalplanungskommissars bestätigt.

Der 69 Jahre alte Bürgermeister der südfranzösischen Stadt Pau und Ex-Präsidentschaftskandidat sei am Donnerstag vom Ministerrat benannt worden, teilte Frankreichs Premierminister Jean Castex mit.

Bayrou ist Chef der kleinen Zentrumspartei MoDem und ein Vertrauter des sozialliberalen Staatschefs Emmanuel Macron. Bayrou war ganz zu Beginn der Amtszeit Macrons für das Justizressort zuständig gewesen und dann zurückgetreten. Zuletzt hatte der Zentrumspolitiker und Ex-Minister wegen einer Scheinbeschäftigungsaffäre Probleme mit der französischen Justiz.

Die Übernahme des Postens als Planungskommissar bedeutet nun seine Rückkehr auf die politische Bühne - und auch die Wiedergeburt der Behörde, die von 1946 bis 2006 eingesetzt war und sich mit Wirtschaftspolitik befasst. Zusätzlich zu politischen Frage könnte die Planungskommission nun auch eine Koordinierungsrolle für den milliardenschweren Corona-Wiederaufbauplan übernehmen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1