In die Berechnung sind noch nicht die Schäden von den folgenden schweren Erdbeben im Oktober eingegangen, bei denen viele Ortschaften vor allem in den Marken und in Umbrien komplett zerstört wurden.

Italien hatte schon bei mehreren Erdbeben zuvor die Hilfe aus dem europäischen Solidaritätsfonds beansprucht, mit dem Länder nach Naturkatastrophen unterstützt werden sollen.