Block 2 ist aufgrund eines Fabrikationsfehlers am Dampfgenerator am 18. Juli 2016 gestoppt worden, was das Wiederanfahren des Reaktors verhinderte. Der Block war für Wartungsarbeiten am 13. Juni 2016 vom Netz genommen worden, um unter anderem ein Drittel der Brennelemente zu ersetzen.

Die ASN hat dem Hersteller der Dampfgeneratoren von Fessenheim, Aveva, mitgeteilt, dass es Unregelmässigkeiten gibt. Probleme mit der Fabrik von Creusot, in der Teile von Atomkraftwerken hergestellt werden, waren bereits im April 2016 festgestellt worden. Ein AKW-Dampfgenerator hat die Aufgabe, Wasserdampf in Elektrizität zu verwandeln. Nun soll Block 2 voraussichtlich Ende März wieder ans Netz.

Ebenfalls per Ende März soll der Block 1 des Schweizer Kernkraftwerks Beznau wieder ans Netz gehen. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) hat grünes Licht für die Wiederinbetriebnahme gegeben. Die Anlage ist seit drei Jahren ausser Betrieb. Gegen den Entscheid protestierten deutsche Spitzenpolitiker scharf. Die SP Schweiz kündigte eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen das Departement von Energieministerin Doris Leuthard an, und die Grünen eine neue Anti-AKW-Initiative.