Bad Zurzach
Zürcher Nationalrat Beat Walti wird neuer Verwaltungsrats-Präsident von RehaClinic

Der Zürcher Nationalrat und Wirtschaftsanwalt Beat Walti wird neuer Verwaltungsratspräsident der RehaClinic AG. Er übernimmt die Funktion vom Zurzacher Beat Edelmann. Das sei ein wichtiger Schritt in der Entwicklung von RehaClinic.

Merken
Drucken
Teilen
Beat Walti präsidiert ab Mai 2016 den RehaClinic-Verwaltungsrat und folgt damit auf Beat Edelmann (rechts).

Beat Walti präsidiert ab Mai 2016 den RehaClinic-Verwaltungsrat und folgt damit auf Beat Edelmann (rechts).

ZVG

Per 1. Mai 2016 erhält die RehaClinic-Gruppe einen neuen Verwaltungsratspräsidenten: Beat Walti wurde zum Nachfolger von Beat Edelmann gewählt. Das teilt RehaClinic am Mittwoch mit.

Der Wirtschaftsanwalt und Nationalrat bringe langjährige Erfahrungen aus der Verwaltungsratstätigkeit und dem Gesundheitswesen mit. Er habe als Verwaltungsratspräsident von RehaClinic Zürich AG und als bisheriges Mitglied des Verwaltungsrates auf Gruppenebene die Strategie von RehaClinic in den vergangenen Jahren bereits entscheidend mitgeprägt.

Der Zeitpunkt für den Wechsel kommt nicht von ungefähr: Beat Edelmann wird in der Mitteilung dahingehend zitiert, dass RehaClinic auf «stabilem Grund» stehe.

Edelmann, der seit mehr als 25 Jahren die Entwicklung von RehaClinic mitgeprägt hat, will sich in der Zukunft auf die Aufgabe als Stiftungsrats-Präsident der «Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach+Baden» konzentrieren.

Beat Edelmann konzentriert sich auf seine Tätigkeit als Stiftungsrats-Präsident der «Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach+Baden

Beat Edelmann konzentriert sich auf seine Tätigkeit als Stiftungsrats-Präsident der «Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach+Baden

ZVG

Mit Edelmann tritt David Forster aus Bad Zurzach, ebenfalls ein langjähriges Mitgliedes Verwaltungsrats, zurück.

Der Verwaltungsrat von RehaClinic AG wurde ausserdem durch zwei weitere Mitglieder des Verwaltungsrates von RehaClinic Zürich AG erweitert. Es handelt sich um Urs Stoffel, Facharzt für Chirurgie, und Christina Brunnschweiler, CEO der Spitex Zürich.

Mit den Änderungen, so heisst es in der Mitteilung, setze RehaClinic ein klares Zeichen: Insbesondere Beat Walti stehe für die weitere Entwicklung von RehaClinic AG «zu einem gesamtschweizerisch tätigen Unternehmen». Zugleich werde die Position der Tochtergesellschaft RehaClinic Zürich AG in der Unternehmensgruppe RehaClinic AG gestärkt. (pz)