«Lehrlinge ausbilden ist meine Leidenschaft»: Vor 25 Jahren hat er seinen Landmaschinen-Betrieb gegründet

Dass er sich selbstständig machen wird, wusste Andreas Baumgartner schon während seiner Lehre. 1996 legte er den Grundstein für seine Baumgartner Landmaschinen GmbH. Am Wochenende haben er und sein Team zur Jubiläumsausstellung geladen.

Stefanie Garcia Lainez
Drucken
Teilen
Die Baumgartner Landmaschinen GmbH in Tegerfelden hat zu einer Ausstellung geladen. Der Anlass: ihr 25-Jahre-Jubiläum.
Denn vor 25 Jahren legte Andreas Baumgartner den Grundstein für seinen Landmaschinen-Betrieb.
Von rechts: Miriam und Andreas Baumgartner 2006 mit ihrer Tochter (vorne) sowie ihren damaligen Lehrlingen.
Die Hallen 2005.
Andreas und Miriam Baumgartner führen das Unternehmen.
Rund 150 Maschinen und Anbaugeräte präsentierte das Unternehmen.
Im Hintergrund: Firmenchef Andreas Baumgartner im Gespräch.
Der pensionierte Musikleher Pius Besire sorgte für das leibliche Wohl,
Und verteilte eine Wurst nach der anderen.
Die Werkstatt füllte sich immer mehr.
Auf dem ganzen Gelände waren die Maschinen verteilt.
Dieser Kawasaki mit Spritzaufbau ist eine Eigenkreation von Baumgartner. Damit können sechs verschiedene Spritzmittel getestet werden.
Bei diesem Prototypen wurde das Chassis verstärkt.
Schlossereichef Jonas Friedli zeigt einem Besucher die verschiedenen Geländer. Er ist der Göttibueb von Andreas Baumgartner.
Andreas Baumgartner ist zudem Vizepräsident des Verbandes Agrotec Suisse.
John Deere gehört zu den Hauptmarken auf dem Gelände.
Die Maschinen begeistern auch die Kleinsten unter den Besuchern.
Diese beiden Besucher sind aus Endingen mit dem Velo angereist.
Die Traktoren sind die grössten Maschinen auf dem Gelände.

Aktuelle Nachrichten