Holziken

Schwerer Auffahrunfall: 17-jähriger Rollerfahrer mittelschwer verletzt

Am Dienstag ereignete sich in Holziken ein Unfall zwischen einem Roller und einem Auto. Gegen 16.30 Uhr prallte ein 17-jährige Rollerfahrer in das Heck eines 59-jährigen Autolenkers.

Der Autofahrer wollte auf der Hauptstrasse zwischen Safenwil und Holziken auf einen Feldweg abbiegen und verlangsamte dabei die Fahrt. Wieso es daraufhin zum schweren Auffahrunfall kam, ist noch unklar, wie die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Der 17-jährige Schweizer verletzte sich beim Unfall mittelschwer und wurde ins Spital gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15'000 Franken. 

Aktuelle Polizeibilder vom April:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1