Reinach/Menziken
Für Hermann-Burger-Hommage gibt es 35'000 Franken aus Swisslos-Fonds

Dieses Jahr wäre der in Menziken aufgewachsene Schriftsteller und Sprachvirtuose Hermann Burger 80 Jahre alt geworden. Das Theater am Bahnhof arbeitet deshalb an mehreren Produktionen rund um das Leben und Wirken von Burger. Dieses Jahresprojekt wird nun grosszügig unterstützt.

Katja Schlegel
Drucken
Hermann Burger (1942 - 1989), Schriftsteller und ehemaliger Literaturredaktor des Aargauer Tagblatt.

Hermann Burger (1942 - 1989), Schriftsteller und ehemaliger Literaturredaktor des Aargauer Tagblatt.

KUL

Clo Bisaz kann sich den Jubel nicht verklemmen, aber warum sollte er auch. Am Dienstag hat der Kanton mitgeteilt, welche 60 Kulturprojekte in diesem Quartal mit Geldern aus dem Swisslos-Fonds unterstützt werden. Und auf dieser Liste findet sich das Theater am Bahnhof (TaB) in Reinach mit der Eigenproduktion «Hermann Burger – ein Leben aus Wörtern». 35'000 Franken bekommen die Reinacher Kulturschaffenden für das Jahresprojekt.

Die Freude über die Nachricht ist aus mehrfacher Hinsicht gross: «Dieses Projekt ist uns eine Herzensangelegenheit; Hermann Burger ist einer von uns, ein Wynentaler, und auf das sollten wir stolz sein», sagt Bisaz, Betriebsleiter Theater. Burger, Schriftsteller und Sprachvirtuose, ist in Menziken aufgewachsen. Er starb 1989. Am 10. Juli 2022 wäre er 80 Jahre alt geworden.

Auf Burgers Spuren wandeln

Mit einem Audiowalk (Konzept und Regie Gunhild Hamer) schickt die TaB-Crew das Publikum in Menziken auf Spurensuche: Man fährt mit der WSB, besucht die alte Papeterie und Buchhandlung, die sich einst weigerte, eines von Burgers Büchern zu verkaufen, geht weiter zum Alten Schulhaus, zum alten Feuerwehrdepot, zur Zigarrenfabrik Eichenberger. Immer wieder kommen Zeitzeugen zu Wort; Klaus Merz, Karl Gautschi, seine Schwester Kathrin Burger, sogar seine erste Primarschulliebe.

Thematisiert wird, was Burger wichtig war, was in seinen Büchern Niederschlag fand. «Wir wollen ihn nahbar machen», so Bisaz. Und vor allem: sein Menziken zeigen. «Es ist das erste Mal, dass Burger in Menziken mit einer Hommage gewürdigt wird.»

Der Walk (Premiere am 9. September) bildet den Auftakt zum Hermann-Burger-Jahr im TaB. Geplant sind weiter Lesungen, Podiumsgespräche und die Aufführung von Burgers Roman «Schilten» im März 2023.