Reinach
Die Besucher der Wyna-Expo erwartet ein 28 Meter hohes Riesenrad

Die Wyna-Expo 2013 steigt auf und zwar auf eine Höhe von 28 Meter. Genau so hoch wird das Riesenrad sein. Dort sitzend können die Besucher die Messe und die Umgebung aus der Höhe betrachten.

Peter Siegrist
Drucken
Teilen
OK-Präsident Christian Schweizer
7 Bilder
Dieses Riesenrad kommt nach Reinach
Das erwartet die Besucher der Wyna-Expo
Die 28 Meter werden ausgemessen
Die Messeleitung will hoch hinaus
Blick gegen den Stierenberg
Ausblick gegen den Homberg hin

OK-Präsident Christian Schweizer

Peter Siegrist

Die vier Messeleiter der Wyna-Expo nehmen es genau. «Wir messen sogar die Höhe aus», lacht Christian Schweizer. So rollten sie ein Messband für einmal vertikal aus. OK-Präsident Christian Schweizer stieg mit Messeleiter und Feuerwehrmann Matthias Haller in den Korb der Autodrehleiter der Stützpunktfeuerwehr Menziken. Auf genau 28 Meter Höhe liessen sie sich vor den Augen der Presse hinauf fahren.

Eine einmalige Gelegenheit

Christian Schweizer verkündete hocherfreut: «Dieses Jahr ist es uns gelungen, einen Schausteller mit einem Riesenrad zu engagieren, welches diesen Namen verdient.» Mitten im Gelände stellt der Schausteller René Bourquin sein 28 Meter hohes Rad auf. Zum Vergleich, die Aussichtsplattform auf dem Hombergturm ist auf 19 Metern. Schweizer schwärmt schon heute von der schönen Aussicht auf Messe und Umgebung.

Einfach sei es nicht gewesen, erklärten die OK-Mitglieder. 11 mal 19 Meter Grundfläche sind nötig für Das Gerät. Das Rad wird mit vier Transporten angeliefert. Der grösste wiegt rund 60 Tonnen. «Die Zufahrten für die Schwertransporte sind bereits bis ins Detail geregelt», erklärte Schweizer.

Die Messeleitung hat mit dem Schausteller Stillschweigen über die Kosten vereinbart. Nur dies wurde verraten: Die Wyna-Expo muss die Miete im Voraus zahlen und trägt das Risiko. «Wir hoffen natürlich, dass von den erwarteten 30 000 Besuchern rund 7000 auf das Riesenrad steigen und eine beschauliche Fahrt in die Luft geniessen», so Schweizer.

Aktuelle Nachrichten