Schöftland
Das Kirchendach in Schöftland muss nicht saniert werden

An einer ausserordentlichen Versammlung wählte die reformierte Kirchgemeinde Schöftland am Sonntag neue Mitglieder in die Kirchenpflege. Ausserdem soll das Kirchendach regelmässig überprüft werden, saniert muss es aber nicht werden.

Sibylle Haltiner
Merken
Drucken
Teilen
Das Kirchendach in Schöftland muss vorerst nicht saniert werden.

Das Kirchendach in Schöftland muss vorerst nicht saniert werden.

zvg

Am Sonnta fand in Schöftland eine ausserordentliche Versammlung der reformierten Kirchgemeinde statt. Auf der Traktandenliste standen verschiedene Wahlen. Gewählt wurden Susanna Gautschi-Gabriel, Ricarda Harris und Anton Wespi in die Kirchenpflege sowie Andreas Gautschi-Gabriel als Abgeordneter in die Synode. Damit ist die Kirchenpflege mit neun Personen erstmals seit Jahren wieder voll besetzt.

Die Kirchenpflege hat auch über die Sanierung des Kirchendachs informiert. Im November hat ein Dachdecker dieses geprüft, gereinigt und einige Ziegel ausgewechselt. Der Fachmann hat festgestellt, dass sich das Dach in einem guten Zustand befindet und eine grössere Sanierung zurzeit nicht notwendig ist. Die Kirchenpflege wird das Dach alle zwei Jahre kontrollieren und schadhafte Ziegel ersetzen lassen.