Oberkulm

Autofahrer prallt frontal in Mulde – und setzt seine Fahrt fort

In Oberkulm ist ein Fahrzeuglenker in einer Rechtskurve von der Strasse geraten und in eine Mulde geprallt. Ohne den Unfall zu melden, setzte er seine Fahrt fort. Die Polizei sucht einen silberfarbenen BMW.

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen an der Kreuzbündtenstrasse in Oberkulm. In einer Rechtskurve verlor der Autolenker die Kontrolle über sein Auto, kam von der Strasse ab und prallte frontal in eine Mulde.

Weil er seine Fahrt danach fortsetzte, wurde die Kantonspolizei Aargau erst durch Anwohner auf den Unfall aufmerksam.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Mulde in eine Gartenmauer geschoben. An dieser sowie an einem Beet entstand Sachschaden, welcher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden kann.

Aufgrund der Spuren dürfte es sich beim Verursacherfahrzeug laut einer Medienmitteilung der Polizei um einen silberfarbenen BMW handeln. Dieser dürfte einen massiven Frontschaden aufweisen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1