Maltesers, Red Bull, Feuerzeug oder ein Schwangerschaftstest gefällig? Die Selecta-Automaten lassen keine Wünsche offen. Die roten Freunde stehen am Bahnhof oder im Büro und erlösen einen vor der Hungerrast.

Doch nicht nur das: In Zeiten stark schwankender Wechselkurse steht der Selecta-Automat wie ein Fels in der Währungs-Brandung. Er hält tapfer am alten Wechselkurs fest.

Guter schwacher Euro

Denn man kann die Automaten neben dem starken Franken auch mit dem schwachen Euro füttern. Und das Gute daran: Die wenigsten Geräte sind dem tiefen Eurokurs angepasst. Der Selecta-Automat am Bahnhof Aarau bietet seine Produkte zu einem Kurs von 1 Euro=1.20 Franken an. So auch der Automat bei den AZ Medien

Am Selecta-Automaten bei den AZ Medien in Aarau ist 1 Euro 1.20 Franken wert.

Am Selecta-Automaten bei den AZ Medien in Aarau ist 1 Euro 1.20 Franken wert.

Doch wer richtig Glück hat, findet Automaten, die auf den Kurs von 1 Euro=1.40 Franken programmiert sind. Man geht also zur Bank, wechselt 1Euro und holt sich damit ein Maltesers zum Preis von 1.40 Franken. Fast einen Drittel hat man so gespart.

Nicht glücklich über diese Geschäftsmethode ist Esther Thomas, Medienverantwortliche der Selecta: «Es ist nicht in unserem Sinne, dass die Kunden jetzt an solchen Selecta-Automaten mit Euro bezahlen. Das wirkt sich geschäftsschädigend aus.»

Umprogrammieren ist aufwändig

Das Umstellen der Geräte auf den aktuellen Eurokurs sei mit viel Aufwand verbunden. «Es muss extra ein Techniker vorbeigehen und den Automaten umprogrammieren», erklärt Thomas. Ziel sei es, alle Automaten auf den Kurs: 1 Euro = 1 Franken umzustellen.

In grenznahen Gebieten wurde bereits umgestellt. Profitieren dürften hingegen Konsumenten, die private Automaten in Büros oder Kantinen benutzen. Denn dort sei man weniger schnell mit der Umstellung. Gerne würde Esther Thomas die Franken-Preise für die Produkte senken: «Solange die Zwischenhändler die Preise nicht senken, sind uns die Hände gebunden.»

Nur selten würde sie auf den niedrigen Wechselkurs aufmerksam gemacht. «Müsste man aber zuviel bezahlen, bekäme ich bestimmt zehn Anrufe pro Tag.»