Der Unfall ereignete sich am Mittwoch um 17.15 Uhr auf der Seetalstrasse. Im dichten
Berufsverkehr fuhr der 64-jährige Motorradfahrer in Richtung Zentrum. Er hatte bereits mehrmals Autos innerhalb der stockenden Kolonne überholt, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Bei einem seiner Überholmanöver realisierte er nicht, dass ein Autofahrer gerade nach links in die Schulstrasse einbiegen wollte. Der Motorradfahrer prallte daraufhin in die Seite des abbiegenden Autos und stürzte.

Eine Ambulanz brachte den 64-Jährigen laut Polizei mittelschwer verletzt ins Spital. Am Auto und am Motorrad entstand ein Schaden von etwa 5'000 Franken.

Aktuelle Polizeibilder: