Hunzenschwil
Über 400'000 Franken Gewinn: Bevölkerungswachstum beginnt sich auszuzahlen

Das sparsame Haushalten der Gemeinde trägt ohnehin dazu bei. Nun scheint sich für Hunzenschwil auch das Bevölkerungswachstum langsam auszahlen.

Merken
Drucken
Teilen
Wachstum beginnt sich auszuzahlen.

Wachstum beginnt sich auszuzahlen.

Die Rechnung 2019 der Einwohnergemeinde weist einen Ertragsüberschuss von 440'000 Franken aus. Zählt man die ausserplanmässigen Abschreibungen und Rückstellungen von fast 350'000 Franken noch dazu, so beträgt der Überschuss nahezu 800'000 Franken (budgetiert war ein kleiner Gewinn von 77'350 Franken).

Neben Minderausgaben ist der gute Abschluss vor allem auf höhere Steuereinnahmen zurückzuführen. Diese erreichten (inklusive Sondersteuern) insgesamt fast 10,5 Millionen Franken (im Vorjahr gut 10 Mio. Franken). An Einkommenssteuern von natürlichen Personen wurden 7,6 Millionen Franken (Vorjahr 6,9 Mio. Fr.) eingenommen. Dieser Wert lag deutlich über dem budgetierten Betrag von 7,3 Millionen Franken. Erfreulich am Hunzenschwiler Abschluss ist auch, dass insgesamt ein Finanzierungsüberschuss von 1,023 Millionen Franken erzielt werden konnte. Das heisst, es konnten Schulden herrührend aus früher getätigten Investitionen abgebaut werden. Der Steuerfuss beträgt in Hunzenschwil 102 Prozent. (uhg)