Schafisheim

Sanierung der Kantonsstrasse: Jetzt fällt der Startschuss für die zweite Etappe

Die Brunnen entlang der Hauptstrasse wurden mit Kopfsteinpflasterplätzen verschönert.

Die Brunnen entlang der Hauptstrasse wurden mit Kopfsteinpflasterplätzen verschönert.

Seit heute früh ist die Seetalstrasse in Schafisheim wieder eine Baustelle. Gibt es doch noch einen Kreiselschmuck?

Heute Morgen sechs Uhr in der Früh ist Schafisheim wieder zum Verkehrs-Hotspot in der Region geworden. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) hat die nächste Etappe der 16,8 Millionen Franken teuren Kantonsstrassensanierung (K246) in Angriff genommen.

Nach der Erneuerung der Ortsdurchfahrt im letzten Jahr steht nun der rund 900 Meter lange Streckenabschnitt vom Kreisel Kehrbrunnenplatz Richtung Norden (Schoren-Kreisel) bis zum Haselweg an. Wie beim Teilprojekt vor Jahresfrist wird das gleiche Verkehrsregime gewählt. Dieses hat der Belastungsprobe standgehalten. «Es wird erneut ein Einbahnregime eingerichtet, bei dem die Fahrtrichtung von Norden nach Süden offen ist», sagt der beim Kanton zuständige Projektleiter Mathias Blaser.

Der Einbahnverkehr verläuft ab Kreisel Kehrbrunnenplatz bis zum Haselweg. «Der Verkehr von Süd nach Nord wird ab dem Kreisel Kehrbrunnenplatz über die Lenzburgerstrasse (K379) geführt und beim Kreisel Werkhof in Lenzburg in die Aarauerstrasse. Der Bus (Nr. 396) muss laut Blaser nur bis Ende Juni umgeleitet werden.

Aufwertung der Brunnen kommt gut an

Durchs Dorf gehen die Pläne Schafisheims jedoch über eine reine Sanierung der Kantonsstrasse hinaus. Schofise will sich als Brunnen- und Blumendorf präsentieren und mit der Verschönerung der vielen Dorfbrunnen seinen bäuerlichen Charakter akzentuieren. Die Aufwertung des Dorfbildes scheint gelungen, wie Gemeinderätin Nadine Widmer bestätigt. «Die Brunnen entlang der Hauptstrasse mit den neu gestalteten und gepflästerten Vorplätzen haben das Dorf aufgewertet. Auch die neu gepflanzten Bäume fügen sich gut ins neue Konzept ein», sagt sie.

Etwas anders sieht es für das Projekt Blumendorf aus. Geranien auf den Brunnenstöcken auf Kosten der Gemeinde gibt es nicht. Diese Idee ist im letzten Herbst bei der Budgetierung für das Jahr 2020 dem Rotstift zum Opfer gefallen. Hingegen will man privaten Initiativen keine Steine in den Weg legen. «Natürlich dürfen Privatpersonen ihren Brunnen nach ihren Vorstellungen aufhübschen», sagt Widmer.

Ebenso ungelöst ist die Dekoration des Kreisels am Kehrbrunnenplatz. Nachdem der Souverän an der letzten Wintergmeind die budgetierten 113'000 Franken für den Endausbau und die Verschönerung des Kreisels auf 10'000 Franken gekürzt hat, ist dieses Projekt wieder auf Feld eins gestellt. Gemeinderätin Widmer erklärt dazu: «Ausser den zur Verfügung stehenden Mitteln bestehen für den Gemeinderat keine weiteren Handlungsmöglichkeiten.»

Interesse für günstigere Kreiselschmucklösung

Das könnte sich jedoch wieder ändern. Offenbar ist der Wunsch nach einer Dekoration des Kehrbrunnenkreisels in Teilen der Bevölkerung da. Das bestätigt Joseph Hess, Mitglied der Interessengemeinschaft, die sich nach der Gemeindeversammlung gebildet hat. «Das vorliegende Projekt war einfach zu teuer», sagt er.

Die Interessengruppe erwäge, ein neues Projekt anzustossen. Die Bevölkerung müsste jedoch viel stärker in den Prozess einbezogen werden. Ob es dazu kommt, wird sich zeigen. Die Interessengruppe prüft, einen Rückkommensantrag an der Sommergmeind zu stellen, mit welchem der Kreiselschmuck wieder thematisiert werden könnte. Damit ginge auch ein Wunsch von Projektleiter Mathias Blaser in Erfüllung. Er hat zu Schafisheim eine besondere Beziehung, ist im Dorf zur Schule gegangen. «Für Schafisheim wäre es schön, wenn sich die Bevölkerung zu einer gelungenen Kreiselgestaltung entscheiden könnte».

Das gesamte Sanierungsprojekt beinhaltet fünf Teiletappen. Nach der laufenden Sanierung verbleibt noch die Erneuerung der Lenzburgerstrasse. Sie soll ab Herbst 2020 in Angriff genommen werden. Im Spätsommer 2021, ein Jahr früher als ursprünglich geplant, soll das Bauprojekt abgeschlossen sein.

Meistgesehen

Artboard 1