Lenzburg
Altes Pfarrhaus soll für 1,2 Millionen Franken saniert werden – und erhält einen Anbau für einen Lift

Die reformierte Kirchgemeinde Lenzburg-Hendschiken will das alte Pfarrhaus am Rand der Lenzburger Altstadt umnutzen. Dafür muss das Gebäude saniert werden.

Florian Wicki
Drucken
Teilen
Das alte Pfarrhaus der Reformierten Kirche in Lenzburg soll saniert und umgenutzt werden.

Das alte Pfarrhaus der Reformierten Kirche in Lenzburg soll saniert und umgenutzt werden.

Florian Wicki

Die Kirchenpflege der Reformierten Kirchgemeinde Lenzburg-Hendschiken braucht ein neues Gebäude. Ihr Kirchgemeindehaus an der Zeughausstrasse ist zu weit weg von der Stadtkirche an der Hinteren Kirchgasse. Gleichzeitig werde schon länger über ein öffentlich nutzbares Gebäude in unmittelbarer Nähe zur Kirche diskutiert, heisst es Projektbericht zum Baugesuch der Kirchgemeinde, das seit letztem Freitag und bis am 29. November im Försterhaus öffentlich aufliegt.

Sanfte Sanierung für die öffentliche Nutzung

Aus Kostengründen sei ein Neubau kein Thema. Deshalb habe sich die Kirchenpflege dazu entschlossen, das Alte Pfarrhaus «sanft zu sanieren» und so umzubauen, dass eine Nutzung als öffentliches Gebäude möglich wird.

Im Erdgeschoss werden Sitzungs-, Seminar- und Unterrichtsräume eingerichtet. Im 1. Obergeschoss sollen das Sekretariat, die Küche und das Archiv der Kirchgemeinde kommen. Das Dachgeschoss wird künftig für mittelgrosse Veranstaltungen wie zum Beispiel Vorträge genutzt werden können.

Öffentliche Nutzung bedingt Barrierefreiheit

Die öffentliche Nutzung bringt auch Auflagen: Das Gebäude muss barrierefrei begehbar sein, sprich, es braucht einen Lift. Aus der Planung habe sich ergeben, heisst es im Bericht, dass der Liftschacht ausserhalb des Gebäudes als Anbau positioniert werden muss. Ansonsten würde der Schacht im Gebäudeinnern zu viel Raum einnehmen.

Weitere Massnahmen sind vor allem energetischer und bauphysikalischer Natur: So sollen der Dachstock isoliert, die Fenster und die Haustechnik ersetzt werden. Weiter werden verschiedene Räume zusammengelegt und eben der Dachstock als Mehrzweckraum ausgebaut.

Aktuelle Nachrichten