Fahrwangen

Heftige Kollision nach Missachtung des Vortritts – Frau muss aus Fahrzeug geborgen werden

Weil die 57-Jährige anfangs bewusstlos in ihrem stark beschädigten Kleinwagen eingeklemmt zu sein schien, rückte die Strassenrettung der Feuerwehr aus. (Symbolbild)

Weil die 57-Jährige anfangs bewusstlos in ihrem stark beschädigten Kleinwagen eingeklemmt zu sein schien, rückte die Strassenrettung der Feuerwehr aus. (Symbolbild)

Bei einer Einmündung stiessen am Montagabend in Fahrwangen zwei Autos zusammen. Zur Bergung einer Beteiligten musste die Feuerwehr ausrücken. Ein Lenker wurde leicht verletzt.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend um 18 Uhr in Fahrwangen. Im Bereich des dortigen Fahrradgeschäfts mündete eine 57-jährige Automobilistin von einer Seitenstrasse in die Sarmenstorferstrasse ein. Dabei kam es zu einer heftigen Kollision mit einem herannahenden Auto.

Die 57-Jährige schien anfangs bewusstlos in ihrem stark beschädigten Kleinwagen eingeklemmt zu sein. Daher rückte die Strassenrettung der Feuerwehr aus. Im Spital zeigte sich dann, dass die Frau unverletzt war. Der Lenker des anderen Autos klagte einzig über Schmerzen an der Schulter. Auch sein Auto wurde erheblich beschädigt.

Aus welchem Grund die Unfallverursacherin den Vortritt des anderen Wagens missachtete, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei ihr eine Blutprobe an. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Der Unfall führte auf der stark befahrenen Hauptstrasse zu Verkehrsbehinderungen. Bis die Unfallstelle geräumt war, leistete die Feuerwehr Verkehrsdienst.

Meistgesehen

Artboard 1