Vater und Sohn Pfulg erzählen von der filmreifen Szene.

Tele M1

Dürrenäsch
Der Volg-Räuber hatte gegen dieses Vater-Sohn-Gespann keine Chance

Ein Mann überfiel in Dürrenäsch den Volg. Josef und Adrian Pfulg bereiteten seiner Flucht schon nach 100 Metern ein Ende.

Drucken
Teilen

Adrian und Josef Pfulg wollen keine Helden sein. Doch am vergangenen Freitagabend reagierten sie beherzt und geistesgegenwärtig. Als ein Räuber mit Bargeld aus dem Volg flüchtet, nehmen sie die Verfolgung auf. Sohn Adrian zu Fuss, Vater Josef im Transporter.

Der Räuber hat auf seinem Kickboard keine Chance. Adrian Pfulg packt ihn nach 100 Metern am Rucksack und zerrt ihn auf das Trottoir. Am Schauplatz angekommen, leistet ihm sein Vater Unterstützung. «Wir drückten ihn zu Boden», sagt Josef Pfulg zu Tele M1. Zwei weitere Personen eilen ihnen zu Hilfe. Die Polizei nimmt den 31-jährigen Kroaten schliesslich fest. (mwa)

Aktuelle Nachrichten