Laufevent
Die letzten Kilometer Sommer: Das war der 43. Hallwilerseelauf

Der Hallwilerseelauf 2017 sorgte am Samstag für viele strahlende Gesichter. Wer allerdings auf Rekordzeiten aus war, hatte es in diesem Jahr schwer. So auch die Schnellsten Fikru Dadi, Simon Tesfay und Petra Eggenschwiler.

Jörg Greb
Drucken
Teilen
43. Hallwilerseelauf 2017 (Bildergalerie für Artikel Pano)
4 Bilder
«Ich bin zum dritten Mal hier, und es ist fantastisch, erstmals zu gewinnen»: der 27-jährige Sieger Dadi Fikru aus Wintethur im Ziel.
«Je wärmer, desto besser»: Der Siegerin bei den Frauen, Petra Egggenschwiler aus Langendorf SO, kam das Wetter zugute.
Der Hallwilerseelauf ist wegen seiner idyllischen Streckenführung bei Läuferinnen und Läufern aus dem In- und Ausland beliebt.

43. Hallwilerseelauf 2017 (Bildergalerie für Artikel Pano)

Alexander Wagner

Ein Bild und schnelles Weiterziehen prägten das Ende des Hallwilerseelaufs 2017. Beim Zieleinlauf bei der Badeanstalt in Beinwil am See waren die Läuferinnen und Läufer von vielen schwarzen Punkten im Gesicht gezeichnet. Es handelte sich um tote Mücken. Sie galt es wegzuwaschen.

Und Flüssiges war ebenso begehrt zum Trinken. Denn die Bedingungen waren atypisch, wunderschön – und fordernd. Dieser zweite Oktobersamstag wurde je länger je mehr kein Herbst-, sondern ein Sommertag mit viel Sonne und hoher Temperatur.

Überraschender Ausgang

Damit umzugehen forderte. Und das Trinken kam oft zu kurz. Dieses Defizit galt es nach den 21,1 Kilometern, dem Halbmarathon um den grössten Aargauer See, zu decken. Das Rennen um den Tagessieg bei den Männern war geprägt durch einen Zweikampf.

Früh setzten sich der nachgemeldete und damit zum Favoriten aufgestiegene Simon Tesfay und Fikru Dadi ab. Dabei kehrten sich die Vorzeichen zwischen dem Äthiopier Dadi und dem Eritreer Tesfay, der 2004 zusammen mit Tadesse Abraham in die Schweiz geflohen war.

Auf den letzten beiden Kilometern setzte sich der fünf Jahre jüngere Dadi ab und erlief sich in 1:05:32 Stunden einen souveränen Triumph. «Ich bin zum dritten Mal hier, und es ist fantastisch, erstmals zu gewinnen», sagte der 27-Jährige.

Die schönsten Bilder vom 43. Hallwilerseelauf:

Sieger Dadi Fikru (rechts) und der zweitplatzierte Simon Tesfay (links) vor dem Schloss Hallwyl.
106 Bilder
Bei den Frauen holte sich die 29-jährige Solothurnerin Petra Egggenschwiler den Sieg.
Sieger Dadi Fikru im Ziel.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Sieger Dadi Fikru (rechts) und der zweitplatzierte Simon Tesfay (links) vor dem Schloss Hallwyl.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Hallwilerseelauf 2017 Kampf um eine gute Startposition.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017 Die Zuschauer verschwinden im dichten Nebel.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017 Beinwil am See, 13.10.201. Leichtathletik, Laufsport, Halbmarathon. Halllwileseelauf 2017 Start Junioren. Copyright by: Alexander Wagner
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017 Läufer im dichten Nebel.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017 Sie haben alles gegeben.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017 Siegerehrung mit dem früheren Radsportstar Franco Marvulli (rechts) als Speaker.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017 Zuschauer feuern die Läuferinnen und Läufer an.
Impressionen vom Hallwilerseelauf 2017 Läufer im dichten Nebel.

Sieger Dadi Fikru (rechts) und der zweitplatzierte Simon Tesfay (links) vor dem Schloss Hallwyl.

Alexander Wagner

Die Überraschung kam hinzu. Am Greifenseelauf, vier Wochen zuvor, hatte ihn Tesfay noch klar hinter sich gelassen. «Ich staune, erhielt aber ebenso das Gefühl einer guten Herbstform bestätigt», sagte Dadi. Und er dachte auch an seinen Coach, der ihn in den letzten drei Jahren weitergebracht hat: Geronimo von Wartburg. Dieser hat am Berlin-Marathon die EM-Limite für die Schweiz unterboten und versteht es, sein Wissen an seinen Klubkollegen in der Leichtathletik-Vereinigung Winterthur weiterzugeben.

Tesfays Sonderaufgabe

Umgehen mit dem veränderten Kräfteverhältnis konnte der auf Platz 2 verwiesene Simon Tesfay. «Ich hatte mir für dieses Rennen eine Zusatzaufgabe gestellt», sagte der grossgewachsene Sieger des Greifenseelaufs 2016. Möglichst lange eine Kilometerschnitt von 3:03 Minuten laufen wollte er. Das glückte ansprechend, auch wenn ihm am Schluss die Kraft ausging.

Nicht zuletzt verspürte er die harten Trainingseinheiten der letzten Tage. Die besondere Vorgabe für den Hallwilerseelauf stellte er sich aus einem triftigen Grund: Am übernächsten Sonntag steht er am Frankfurt-Marathon als Tempomacher im Einsatz.

Bis Kilometer 25 soll er dann dieses anspruchsvolle 3:03-Tempo halten. «Noch einige gezielte Trainingsreize setzen und dann kommt es gut», sagte der Routinier, der im Frühling und Sommer durch Achillessehnenbeschwerden zurückgeworfen worden war.

Eggenschwilers Premiere

Als schnellster Einheimischer bewältigte Michael Ott die Strecke. Platz 11 belegte der Zürcher aus Kilchberg mit seinen 1:11:07 – und zeigte sich befriedigt: «Ich konnte meinen Rhythmus durchziehen, obwohl die Strecke mit ihren Richtungswechseln und Naturwegen fordert.» Weitgehend hinter sich lassen konnte er seine Verunsicherung, welche ihn nach seinen «Seitensprüngen» zum Gigathlon und zum Ironman begleitet hatten.

Und auch die Frauensiegerin Petra Eggenschwiler (2016: 4. Platz) aus dem solothurnischen Langendorf konnte sich selber auf einer neuen Ebene überzeugen: «Bis jetzt profilierte ich mich primär in Bergläufen oder Duathlons, jetzt in einem Flachlauf.»

Sie zeigte sich stolz: «Ich wusste, dass ich etwas besser in Form bin, hätte aber dennoch nie mit diesem Sieg gerechnet.» Für die 29-Jährige gilt: «Je wärmer, desto besser.» Zeitlich vermochte sie sich wider der grossen Mehrheit zu steigern: vier Sekunden schneller als im Vorjahr.

Über die 10-Kilometer-Distanz setzten sich Natalia Gemperle (Hallwil) und Tolossa Chengere (Epalinges) durch. Insgesamt klassierten sich 7190 Teilnehmende. «Das drittbeste Ergebnis in der Geschichte des Hallwilerseelaufs ist Tatsache», freute sich das OK.

Aktuelle Nachrichten