Seengen
Das Seetal erwartet viel Prominenz

Am Samstag gehen 7500 Laufbegeisterte an den Start, unter ihnen die besten Langstreckenläufer der Schweiz.

Von Ruedi Burkart
Drucken
Teilen
Der letztjährige Sieger Abraham Tadesse.

Der letztjährige Sieger Abraham Tadesse.

Alexander Wagner

Die Erinnerungen an den letztjährigen Jubiläumslauf sind noch frisch. «Es war ein grossartiger Anlass», blickt Roland Müller zurück. Der Präsident des Organisationskomitees gibt aber auch zu bedenken, dass man damals mit 7850 Klassierten hart an die Grenze des Machbaren gelangt sei. Dieses Jahr habe man vorgesorgt und die Anmeldungen für die bei Gelegenheitsläufern besonders beliebten Kategorien Teamlauf und 10 Kilometer frühzeitig abgeklemmt. Und dies nicht nur, um für mehr Platz auf der idyllischen Strecke von Beinwil nach Meisterschwanden zu sorgen. «Es ist auch eine logistische Herausforderung, die vielen Läuferinnen und Läufer mit den Schiffen quer über den See zwischen Start und Ziel zu verschieben.» Letztes Jahr war man auch in dieser Beziehung an der Kapazitätsgrenze angelangt. So werden heuer beispielsweise über die 10 Kilometer mit 1500 Teilnehmenden rund 15 Prozent weniger am Start stehen als 2014. Insgesamt rechnet Müller mit 7500 Anmeldungen.

Flaschenhals beim «Delphin»

Die Passage beim «Delphin» ist stets ein Publikumsmagnet. Die Teilnehmer des 10-Kilometer-Laufs stürmen ins Ziel, jene des Halbmarathons finden vor den zahlreichen Fans den zweiten Atem und jene des Teamlaufs müssen mit klopfendem Herzen und zittrigen Händen den Chip an den nächsten Läufer übergeben. Letztes Jahr kam es dort aufgrund des grossen «Verkehrsaufkommens» zu der einen oder anderen brenzligen Situation. «Es ist uns bewusst, dass es heikel ist», so Müller. Ändern könne man aufgrund der sehr engen Platzverhältnisse jedoch nichts.

Elite am Start

Auch wenn der Hallwilerseelauf vor allem ein Fest für die kleinen und grossen Hobbyläuferinnen und Hobbyläufer ist, der Halbmarathon zieht mit seinen 3500 Anmeldungen immer noch am besten. Und immer wieder schaffen es die Organisatoren um Roland Müller, Spitzencracks zu verpflichten. So konnte Pressechef Josef Hayoz vermelden, dass der letztjährige Sieger Tadesse Abraham auch heuer starten wird und seinen insgesamt fünften Erfolg anstrebt. «Dass wir den momentan stärksten Langstreckenläufer der Schweiz erneut bei uns haben, freut mich sehr», so Hayoz. Auch mit dabei: der unverwüstliche Hansjörg Brücker, mittlerweile 53 Jahre alt und Sieger des Hallwilerseelaufs 2000. «Erfahrungsgemäss wird es bis kurz vor dem Event noch Änderungen geben. Oft melden sich die Cracks erst ein paar Tage vor dem Lauf bei uns», hält Hayoz weitere kurzfristige Zusagen von Spitzenläufern für möglich.

Alle Startzeiten sind ersichtlich auf www.hallwilerseelauf.ch

Aktuelle Nachrichten