Staufen

Blitz sprengt Tanne – Anwohnerin: «Etwas so Lautes habe ich noch nie gehört»

Ein Blitz hat am Samstag in Staufen in eine Tanne mitten in einem Wohnquartier eingeschlagen. Für die Bewohner ein eindrückliches Erlebnis. Der Baum – quasi das Wahrzeichen des Quartiers – wird ihnen fehlen.

Baum von Blitz gesprengt

Baum von Blitz gesprengt

Staufen hat letzten Samstag ein Quartierwahrzeichen verloren: Eine 50-jährige Tanne. Für die Besitzer ein schmerzhafter Verlust.

Der Blitz hat die Tanne im Garten von Familie Mathis in Staufen am Samstagabend regelrecht gesprengt, wie die Anwohner gegenüber Tele M1 berichten. Die Überreste des rund 30 Meter hohen Baumes lagen überall verstreut am Boden.

Renate Mathis, in deren Garten die Tanne stand, geht der Verlust sehr nahe. «Ich bin mit dieser Tanne aufgewachsen», sagt sie. «Sie war der ganze Stolz des Gartens.» Dennoch ist Renate Mathis dankbar, dass der Baum als Blitzableiter diente und der Blitz nicht in eines der Häuser eingeschlagen hat.

Stamm soll Kunstwerk werden

Rita Furter wohnt nebenan und stand gerade am Fenster, als der Blitz in die Tanne fuhr. «Es war ein Knall, den ich nicht beschreiben kann. Etwas so Lautes habe ich noch nie gehört», erzählt die Nachbarin.

Von der 50-jährigen Tanne blieb nur noch der Stamm übrig. Ein Holzkünstler soll daraus nun eine Kunstfigur schaffen. (cze)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1