Kommentar

Bahnhofstrasse Lenzburg: Ein Scheitern mit Ansage

Bahnhofstrasse: Die Vorlage ist abgelehnt.

Bahnhofstrasse: Die Vorlage ist abgelehnt.

Ist die geplante neue Bahnhofstrasse nicht zukunftsträchtig und zu wenig visionär? Dass der Souverän dem Verpflichtungskredit von 2,2 Millionen Franken mit fast 60 Prozent an der Urne eine derart klare Abfuhr erteilt hat, macht deutlich: Lenzburg will eine andere Bahnhofstrasse als die mit der Sanierung vorgesehene.

Die Ablehnung der Vorlage hatte sich abgezeichnet. Überraschend ist höchstens deren Deutlichkeit. Zumindest teilweise haben sich die Bürgerlichen das selber zuzuschreiben. Sie haben verpasst, den Stimmenden ihre Argumente schmackhaft zu machen, ja sie waren im Vorfeld der Abstimmung kaum präsent – im Gegensatz zu den Opponenten mit ihrer Plakataktion.

Doch: Das Resultat verändert den wichtigsten Faktor in der ganzen Sache nicht. Der für eine Erneuerung zur Verfügung stehende Strassenraum bleibt gleich. Der Stadtrat muss also mutig die Feder ansetzen. Neue Ideen sind gefragt, wenn eine neue Vorlage vor dem Volk Bestand haben soll.

Meistgesehen

Artboard 1