Umfrage
Zuhause bleiben und grillieren: Das planen unsere Leserinnen und Leser für den 1. August

In gut zwei Wochen feiert die Schweiz den 1. August. Doch was tut man an einem Nationalfeiertag, an dem fast alle Veranstaltungen abgesagt sind? Wir haben unsere Leserinnen und Leser gefragt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schweizer Nationalwurst kommt auch am 1. August auf den heimischen Grill.

Die Schweizer Nationalwurst kommt auch am 1. August auf den heimischen Grill.

Keystone/MARTIN RUETSCHI

Viele Gemeinden verzichten dieses Jahr auf eine offizielle 1.-August-Feier. Die Corona-Krise hat die Planung von grösseren Veranstaltungen weitgehend verunmöglicht.

Wer nicht auch schon in der Vergangenheit den Schweizer Nationalfeiertag am liebsten zuhause oder irgendwo im Freien mit Freunden und Familie verbrachte, braucht jetzt Alternativen. In einer Umfrage auf Facebook wollten wir darum von unseren Leserinnen und Lesern wissen: Was planen Sie für den 1. August?

Lesen Sie hier die Antworten im Wortlaut.

Ich bleibe zuhause, geniesse meinen Balkon, trinke mit George Clooney einen Nespresso, häkle, schaue mir einen Film an und kann (hoffentlich) die Ruhe geniessen.

(Quelle: eine Leserin)
Ich plane nix, nüt, nada.

(Quelle: eine Leserin)
Am 1. August plane ich den 2. August.

(Quelle: ein Leser)
Ich muss arbeiten.

(Quelle: mehrere Leserinnen und Leser)
«Ich verbringe den 1. August hier», schreibt uns eine Leserin.

«Ich verbringe den 1. August hier», schreibt uns eine Leserin.

Zur Verfügung gestellt
Ich würde gerne mit jemandem etwas planen!

(Quelle: eine Leserin)
Ich bleibe zuhause und feiere im kleinen Kreis.

(Quelle: eine Leserin)
Ich darf meinen Geburtstag feiern.

(Quelle: ein Leser)
Schlüsselübergabe zu unserem neuen Haus, kleine Wanderung und gemütlicher Abend im neuen Garten. Freu!

(Quelle: ein Leser)
«Zuhause auf dem Balkon ists am schönsten. Grüsse vom Vierwaldstättersee!» Schreibt uns eine Leserin.

«Zuhause auf dem Balkon ists am schönsten. Grüsse vom Vierwaldstättersee!» Schreibt uns eine Leserin.

Zur Verfügung gestellt
Ich bin happy at home.

(Quelle: eine Leserin)
Ich werde die Zeitung vom 31. Juli lesen.

(Quelle: ein Leser)
Wir essen Raclette auf der Terrasse.

(Quelle: eine Leserin)
Wir essen Fondue im Garten.

(Quelle: ein Leser)
Ein gemütliches Nachtessen (Grill) mit einem feinen Glas Wein und danach ein gutes Buch. Ohne TV, Internet, bei mir im Garten.

(Quelle: eine Leserin)