Militär und Bevölkerungsschutz
Ab 1. November: Patrick Koller wird neuer Aargauer Kreiskommandant

Der in Remigen wohnhafte Patrick Koller löst am kommenden Montag Rolf Stäuble ab. Zuvor war Koller dessen Stellvertreter.

Drucken
Patrick Koller wird per 1. November 2021 neuer Kreiskommandant des Kantons Aargau.

Patrick Koller wird per 1. November 2021 neuer Kreiskommandant des Kantons Aargau.

Kanton Aargau

Per 1. November 2021 wird Oberstleutnant Patrick Koller seine Arbeit als neuer Kreiskommandant und Leiter der Sektion Kreiskommando und Waffenplatz Aarau in der Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz des Departements Gesundheit und Soziales aufnehmen. Das schreibt der Kanton in einer Medienmitteilung.

Als Kreiskommandant ist Koller zuständig für die Durchführung des Rekrutierungsprozesses für jährlich rund 6'000 Stellungspflichtige, die Stammkontrollführung, das Schiesswesen ausser Dienst, das Dienstverschiebungswesen, das Disziplinarstrafwesen sowie die Entlassungen aus der Militärdienstpflicht und der Armee.

Oberstleutnant Patrick Koller, wohnhaft in Remigen, arbeitet seit 2008 im Kreiskommando des Kantons Aargau und war seit 1. Mai 2015 bereits stellvertretender Kreiskommandant.

Er löst Oberst Rolf Stäuble als Kreiskommandant ab, der seit Juni 2000 diese Funktion innehatte und vom Regierungsrat per 1. Oktober 2021 zum neuen Leiter der Abteilung Militär und Bevölkerungsschutz gewählt wurde. Die Funktion des Chefs Personelles des Kreiskommandos wird Oberstleutnant Koller bis zur Neubesetzung der Stelle weiterhin ausüben.

Aktuelle Nachrichten