Obwohl es rund neun Monate her ist, seit im Restaurant Eggenscheide in Oftringen eingebrochen wurde, hat Wirtin Ursula Heimann noch immer ein ungutes Gefühl, wenn sie ihr Büro betritt. Ein 28-jähriger Tunesier versuchte damals mitten am Tag, Geld zu klauen. Als er von einem Nachbarn erwischt wurde, flüchtete er ohne Beute. Dumm nur: Er war derart auffällig gekleidet, dass die Polizei ihn schnell erwischte.

«Er hatte ein Messi-Trikot an. Damit bricht man doch nicht ein», sagte der Nachbar damals gegenüber Tele M1. Nun sitzt der Asylbewerber für seine Tat für sechs Monate im Gefängnis. 

Ursula Heimann ist froh, dass der Mann in Haft ist. Sie hätte sich aber ein härteres Vorgehen der Justiz gewünscht. Dem Asylbewerber könnte allerdings nach verbüsster Strafe die Ausschaffung drohen: Es war nicht sein erstes Vergehen, zudem hielt er sich illegal in der Schweiz auf. (kob)