Der Unfall ereignete sich, als der Fluggast über einer Wiese auf dem Gemeindegebiet Reiden Schwebeübungen durchführte, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Dabei verlor er plötzlich die Herrschaft über den Heli und stürzte aus rund einem Meter Höhe auf die Wiese. Der Helikopter kippte auf die linke Seite und wurde stark beschädigt.

Mit leichten Verletzungen wurde der Mann ins Spital Sursee gebracht. Der Fluglehrer blieb unverletzt. Am Helikopter entstand ein Sachschaden von rund 200'000 Franken.

Die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle untersucht den Hergang des Absturzes.