Brittnau

Hatte das Wohnmobil am Waldrand etwas mit dem Einbruch zu tun?

Einbrecher unterwegs mit Wohnmobil

Einbrecher unterwegs mit Wohnmobil

Gestern wurde aus einem Einfamilienhaus in Brittnau Schmuck entwendet. Die Polizei fahndet momentan nach den Dieben. Die Spur führt zu einem Wohnwagen.

Einbrecher suchten am Freitagmittag ein Einfamilienhaus in Brittnau heim. Unklar ist die Rolle eines Wohnmobils, das unweit davon im Wald aufgefallen war. Die Polizei sucht Zeugen. In der Region verzeichnete sie weitere Einbrüche.

Vom Einbruch betroffen war ein Einfamilienhaus im Gebiet Grod in Brittnau. In Abwesenheit der Bewohner brachen die Täter ein Fenster auf und stiegen ein. Dabei durchwühlten sie in verschiedenen Räumen Schränke und Schubladen. Bei der Beute handelte es sich vor allem um Schmuck.

Die Täter müssen am Freitag, 14. August 2015, über die Mittagszeit am Werk gewesen sein. Der Bewohnerin war am Vorabend ein Wohnmobil aufgefallen, das auf einem Parkplatz im nahen Wald abgestellt war. Als sie am Freitag das Haus verliess, war das Fahrzeug immer noch vor Ort. Nach ihrer Rückkehr war es dann allerdings verschwunden.

Ein Polizeihund nahm beim Tatort eine Fährte auf, welche genau zum fraglichen Parkplatz führte. Ob das Wohnmobil jedoch tatsächlich in Zusammenhang mit dem Einbruch steht, ist unklar. Die Kantonspolizei in Zofingen (Telefon 062 745 11 11) sucht Augenzeugen.

Grossfahndung nach nächtlichem Einbruch

Anwohner hörten am Freitagabend um 22 Uhr in einem Wohnquartier in Holziken verdächtige Geräusche. Als sie nachschauten, sahen sie, wie beim Nachbarhaus zwei Unbekannte dabei waren, die Terrassentüre aufzubrechen. Als sich diese ertappt sahen, ergriffen sie sofort die Flucht und verschwanden in der Dunkelheit.

Zahlreiche Patrouillen der Kantonspolizei Aargau sowie der Regionalpolizei Zofingen und der Stadtpolizei Aarau fahndeten intensiv nach den Flüchtenden. Diese blieben jedoch verschwunden.

Bei ihrer Rückkehr um 00.45 Uhr mussten auch die Bewohner eines Einfamilienhauses in Kölliken erkennen, dass eingebrochen worden war. Hier hatte die Täterschaft die Terrassentüre aufgebrochen und danach das Haus durchsucht. Ob etwas fehlt, ist noch unklar.

Derzeit steht nicht fest, ob alle diese Einbrüche auf das Konto der gleichen Täter gehen. Die Ermittlungen der Kantonspolizei sind im Gange.

Meistgesehen

Artboard 1