1. August
Das war einmal ein gemütlicher Balkon – Ehepaar erzählt vom Brand

Für Jasmin und Sven Jocham endete der Nationalfeiertag im Spital. Als es plötzlich auf dem dekorierten Balkon zu brennen beginnt, kämpfen sie erfolglos gegen das Feuer. Jetzt erzählt das Ehepaar aus Oftringen von dem unglücklichen Abend.

Merken
Drucken
Teilen

Jasmin und Sven Jocham stehen zwischen den verkohlten Trümmern auf ihrem Balkon. Die gemütliche Lounge im zweiten Stock des Mehrfamilienhauses in Oftringen ist komplett zerstört.

«Das Schönste an der Wohnung»

«Ich habe sehr an diesem Balkon gehangen, er war das Schönste an der Wohnung», sagt Jasmin Jocham. «Ich habe sehr lange daran gearbeitet und sehr viel Geld investiert.»

Passiert ist es am Abend des 1. August. Das Ehepaar zündete zusammen mit seinem Besuch draussen vor dem Haus Feuerwerk – als sie plötzlich bemerken, dass es auf dem dekorierten Balkon brennt.

«Tele M1» besuchte das Ehepaar nach der unglücklichen 1.-August-Feier. Im Beitrag schildern die beiden, was passiert ist.

Sven Jocham will das Feuer noch mit dem Feuerlöscher bekämpfen. Doch er hat keine Chance und muss mit Brandwunden an Kopf und Hand ins Spital gebracht werden.

«Wir hatten Laternli angezündet»

Der Brand auf dem Balkon beschädigte auch die Fassade und das Dach des Hauses. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere zehntausend Franken.

War ein Papier-Lampion die Ursache für das Feuer? «Wir hatten Laternli angezündet, diese aber eigentlich alle gelöscht, bevor wir nach unten gingen», erinnert sich Jasmin Jocham. Die Polizei ermittelt noch.

Immerhin: Der Hund und die acht teils noch ganz jungen Büsi des Ehepaars kamen mit dem Schrecken davon.