Übersicht
Aargauer Fasnachts-Anlässe: Welche abgesagt wurden – und welche stattfinden

Wegen Corona werden zahlreiche Fasnachtsveranstaltungen nicht oder nur in einer abgespeckten Variante stattfinden. Hier die Übersicht, die wir laufend aktualisieren:

Sandra Havenith
Merken
Drucken
Teilen
Viele Fasnachts-Veranstaltungen werden wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Viele Fasnachts-Veranstaltungen werden wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

AZ

Veranstalten Sie einen Fasnachts-Anlass im Aargau? Schreiben Sie uns, ob er stattfindet oder abgesagt wird. Sie erreichen uns unter online@chmedia.ch oder via Whatsapp: 079 858 34 12.

Diese Veranstaltungen wurden abgesagt Baden

Die närrischen Anlässe waren zwischen dem 11. und 17. Februar geplant. Das Organisationskomitee, die Spanischbrödlizunft, hat jedoch nach intensiver Beratung die Absage beschlossen, teilte sie mit.

Bad Zurzach

Nun haben auch die Bad Zurzacher ihre Fasnacht abgesagt: «Wie nicht anders zu erwarten, nach der Evaluation verschiedenster Möglichkeiten und nach Rücksprache mit der Gemeinde, haben auch wir uns entschieden die Fasnacht 2021 bereits heute zu Grabe zu tragen und sie Rhein abwärts zu schicken, auch das leider ohne », schreibt das Fasnachtskomitee Fläckegeischter. «Es isch zum lätsche.»

Das Fasnachtsherz sei von der Vernunft überzeugt worden, dass dies der richtige Weg und zur Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten und Besucher das einzig Wahre sei, im Jahr 2021 die fünfte Jahreszeit zu streichen. «Wir freuen uns schon heute auf die Fasnacht 2022 und hoffen euch alle in alter Frische, gesund und munter begrüssen zu dürfen.» (sga)

Bellikon

Aufgrund der Coronasituation hat das Übernäbelgucker-Fasnachtskomitee entschieden, die Belliker Fasnacht abzusagen. Das heisst, dass 2021 der Umzug und der Fasnachtsball nicht stattfinden werden. Deshalb wird auch auf die Fasnachtsmotto-Verkündigung am 11.November verzichtet. Dafür stehe jetzt schon fest, dass die Übernäbelgucker am Belliker Dorffest 2022 mitwirken werden, teilt die Gemeinde mit. (az)

Bremgarten

«D Wält staht Chopf.» Genau dieses Motto der Bremgarter Fasnacht 2021 ist es, das dem Komitee im übertragenen Sinne die Organisation der kommenden fünften Jahreszeit unmöglich macht. Denn tatsächlich steht die Welt für einmal nicht nur bei den Fasnächtlerinnen und Fasnächtler kopf, sondern aufgrund der Coronapandemie auf dem ganzen Globus. «An unserer letzten Sitzung haben wir nun schweren Herzens beschlossen, die Fasnacht 2021 abzusagen», informieren die Organisatoren Ende Oktober.

Brugg

«Wir werden im 2021 keinen Fasnachtsumzug in Brugg organisieren», heisst es im Schreiben an alle, die am Umzug dabei gewesen wären. Bestimmt worden sei dies mit schwerem Herzen, aber mit gutem Gewissen. Die gegebenen Umstände, die unsichere Lage und die Vorschriften würden die Organisation zusätzlich erschweren oder verunmöglichen. Die Energie der Beteiligten soll nun in die Organisation des Fasnachtsumzugs vom 6. März 2022 investiert werden. Auch die Türen des Salzhauses werden 2021 für die Brugger Värslischmitte verschlossen bleiben. (cm)

Buttwil

«Aufgrund der anhaltenden Situation betreffend des Corona-Virus, haben wir uns entschlossen, den Geischterball 2021 abzusagen», schreiben die Lindenberggeister auf Facebook. Erst am 18.02.2022 wird es wieder einen Ball geben. (kob)

Erlinsbach

Den Schlümpfen machte es riesig Spass – auch weil viele Maskierte an der Strasse standen.
12 Bilder
Nuggi und Pamir: Dank des Gehörschutzes war es für den jüngsten Teilnehmer kein Problem, den Umzug zu verschlafen.
Ein gfürchiger Kerl ist dieser Teufel der Gruppe Heimwehspeuzer und Skiclub.
Die Tambouren waren spitze: Sie liefen im Umzug ganz vorne.
Die Spielgruppe Paradiesli lief mit dem Motto «Gut gebrüllt im Paradiesli» durch das fasnächtliche Speuz.
Fätzige Klänge hoch auf dem Wagen: Die G’Oldies machten wie die Tambouren aus dem Motto «Filmriif» einen «Filmriss».
Die Speuzer Soubandi hatte sich von Greta inspirieren lassen: «Fasnacht for Future».
Es folgen weitere Bilder der Speuzer Fasnacht.

Den Schlümpfen machte es riesig Spass – auch weil viele Maskierte an der Strasse standen.

Urs Helbling

"Aufgrund der erheblichen Planungsunsicherheit und dem grossen finanziellen Risiko im Falle einer kurzfristigen Absage der Fasnacht oder dem Ausbleiben des Publikums sowie den bedeutenden gesundheitlichen Aspekten, haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, die Fasnacht 2021 abzusagen", so das Erlinsbacher Fasnachtskomitee (FAKO).

Gebenstorf

Die Guggenmusik Häxeschränzer aus Gebenstorf.

Die Guggenmusik Häxeschränzer aus Gebenstorf.

Patrick Züst

Die Coronakrise hat auch die Aargauer Fasnacht erreicht. Als erste bedeutende Guggenmusik haben die «Häxeschränzer» alle Veranstaltungen der kommenden Fasnacht abgesagt. Die Corona-Schutzbestimmungen seien nicht umsetzbar. Gestrichen ist die Fasnachtseröffnung am 11.11.2020, die «Häxebocknacht» im Januar und die guggen-eigene Fasnachtstournee.

Kaiseraugst

Das «Chaiseraugschter Fasnachts-Comité» hat die Fasnacht 2021 abgesagt. Auch die Vorfasnachtsveranstaltung «Fotzelschnitte» findet nicht statt.

Klingnau

Die Städtlikonfetti haben den Klingnauer Fasnachtsumzug abgesagt. Aber dass die Klingnauer Fasnacht als Ganzes abgesagt ist, kann man so nicht sagen. Es gibt noch das Städtlifägair und die Schnitzelbänke. Was da geht, ist noch offen.

Laufenburg

Auch die Laufenburger Städtlefasnacht findet 2021 nicht statt. «Aufgrund der aktuellen Situation und der Entwicklungen der letzten Tage, sowie den behördlichen Vorgaben scheint eine Durchführung für fasnächtliche Grossanlässe schlicht weg unmöglich zu sein», heisst es in einer Mitteilung des Vereins Städtlefasnacht. Dies bedeutet, dass alle fasnächtlichen Ereignisse – das Open-Air-Guggen-Festival, das Häxefüür und der grenzüberschreitende Fasnachtsumzug am Sonntag etwa – nicht stattfinden werden. Trotz der Absage der Veranstaltungen werden über die Fasnachtstage die Gassen mit den farbigen Fähnchen geschmückt. «Wir sind voller Hoffnung, dass im Jahr 2022 die Städlefasnacht wieder im gewohnten Rahmen durchgeführt werden kann», heisst es. (az)

Mellingen

In diesem Jahr fand der Nachtumzug in Mellingen noch statt, kommendes Jahr wird er ausfallen.

In diesem Jahr fand der Nachtumzug in Mellingen noch statt, kommendes Jahr wird er ausfallen.

Alex Wagner (Februar 2020

«Wir haben im Vorstand Vor- und Nachteile besprochen. Schlussendlich war es eine Entscheidung der Vernunft», sagt Co-Präsident Lukas Treichler. Auch die Mellinger Fasnacht fällt Corona zum Opfer. 2020 besuchten zwischen 4000 und 5000 Personen den Nachtumzug zur Mellinger Fasnacht, rund 600 Narren aus 30 Fasnachtsgruppen nahmen teil.

Möhlin

Bunte und freche Teufel beim internationalen Narrentreffen in Möhlin.

Bunte und freche Teufel beim internationalen Narrentreffen in Möhlin.

CH Media

Wegen Corona finden 2021 in der Fasnachtshochburg Möhlin erstmals seit dem zweiten Weltkrieg keine Umzüge statt. An den beiden Umzügen in Möhlin nehmen normalerweise jedes Jahr 1000 aktive Fasnächtler und rund 15’000 bis 20’000 Zuschauer teil.

Rheinfelden

Der grenzüberschreitende Umzug in Rheinfelden.

Der grenzüberschreitende Umzug in Rheinfelden.

Chris Iseli/ AZ

Die Fasnacht 2021 fällt aus. Das gab die Fasnachtsgesellschaft Rheinfelden in einer Mitteilung bekannt. «Es ist ein Vernunftsentscheid», sagt Präsident Roger Wendelspiess auf Anfrage. Während der vier Fasnachtstage seien jeweils Tausende Fasnächtler und Besucher in den Gassen und Beizen unterwegs. «Das Risiko einer Massenansteckung wäre bei einer Durchführung – selbst mit Schutzkonzept – zu hoch», sagt Wendelspiess. (nbo)

Windisch

Guggenmusik in Windisch.    

Guggenmusik in Windisch.    

Janine Müller (jam)

In Windisch wurde die Fasnachts-Eröffnung am 7. November abgesagt.

Wohlen

Die Bälle im Casino, in der Bleichi und der Plattform sind abgesagt. Das OK der Wohler Fasnacht ist aber um Alternativen bemüht und informiert zu gegebener Zeit. (kob)

Würenlingen

Der grösste Aargauer Fasnachtsumzug findet nicht statt: Zum ersten Mal in ihrer über 50-jährigen Geschichte hat die Würenlinger Fasnachtsgesellschaft den grossen Umzug und alle Grossanlässe während der närrischen Tage im 2021 abgesagt.

Trotz Corona: Hier wird gefeiert Kaisten

Kaistener Fasnachtsumzug.   

Kaistener Fasnachtsumzug.   

In Kaisten will man die Fasnacht am 11.11. eröffnen, zumindest wenn die Situation unverändert bleibt. «Wir müssen uns die Auflagen ansehen. Etwa, ob wir die Mehlsuppe am Tisch servieren müssen», sagt Narrenvater Marco Zaugg, aber weil es eine Dorffasnacht ist, sei alles etwas entspannter.